Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

In Düsseldorf

Rollendes Auto tötet 70-Jährigen in Parkhaus

DÜSSELDORF Ein 70-Jähriger ist am Mittwoch in einem Düsseldorfer Parkhaus von einem weggerollten Auto erfasst und getötet worden. Während die Fahrerin einkaufte, rollte ihr Wagen aus bislang unbekannten Gründen los.

Die 47-jährige Fahrerin habe ihren Wagen gegen 16 Uhr im Parkhaus eines Lebensmitteldiscounters im Düsseldorfer Stadtteil Heerdt abgestellt und sei dann zum Einkaufen in das Geschäft gegangen, so die Polizei.

Der Nissan sei dann aus der Parkbucht auf dem zweiten Deck des Parkhauses eine Rampe heruntergerollt und erfasste dort einen 70-jährigen Mann. Er starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Ermittlungen sind im Gange

Laut der Polizei Düsseldorf laufen die Ermittlungen. Durch ein technisches Gutachten und eine Obduktion des getöteten Mannes soll herausgefunden werden, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wegen Salmonellen-Gefahr

Lactalis ruft weltweit Babymilch-Produkte zurück

Paris Nach der Erkrankung kleiner Kinder hat der französische Molkereikonzern Lactalis wegen Salmonellen-Gefahr weltweit Babymilchprodukte zurückgerufen. Die französische Regierung hatte zuvor am Sonntag zu massiven Vorkehrungen aufgerufen. mehr...

Wetter und Verkehr

Schnee fordert Todesopfer und Unfälle in NRW

NRW Heftige Schneefälle haben in Nordrhein-Westfalen am Wochenende zu Hunderten Verkehrsunfällen geführt. Ein Lkw-Fahrer kam bei einem Autounfall bei Heiligenhaus im Kreis Mettmann ums Leben. Auf der Autobahn 2 bei Bielefeld staute sich der Verkehr am Sonntag stundenlang.mehr...

Nach Weihnachtsmarktbesuch

Gescheraner Reisebus fängt auf der A1 bei Bremen Feuer

Stuhr/Gescher 56 Gescheraner hatten eine schöne Zeit auf dem Weihnachtsmarkt in Bremen. Doch der Tag endete nicht so entspannt wie er begonnen hatte. Auf der Fahrt zurück nach Hause fing der Reisebus Feuer.mehr...

Engpass in Dortmund

Wintereinbruch füllt Obdachlosenunterkünfte

DORTMUND In NRW haben die großen Städte zum Winteranfang ihre Kapazitäten für Obdachlosen-Notunterkünfte aufgestockt. Vielerorts ist der Andrang bereits groß. In Dortmund haben es vor allem wohnungslose Frauen schwer.mehr...

Panorama

Zwei Tote nach Stromschlag an Bahnhof

Wismar. Zwei junge Männer klettern auf eine Lokomotive am Bahnhof Wismar - und sterben. Offenbar erleiden sie einen Stromschlag. Warum die Männer auf die Lok gestiegen sind, ist noch völlig unklar.mehr...