Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

«SOS For Human Rights»: Uraufführung in Berlin

Berlin (dpa) Vom Schicksal junger Flüchtlinge erzählt das Jugendtheaterstück «SOS For Human Rights», das am Mittwochabend in Berlin uraufgeführt worden ist.

Auf einer Rettungsinsel irgendwo auf dem Meer klammern sich ein Junge aus Afghanistan und zwei Mädchen aus Ghana an ihr Leben und ihre Hoffnungen. Sie haben auf dem Weg nach Europa Schiffbruch erlitten.

Die Inszenierung von Philipp Harpain entstand in Zusammenarbeit mit dem Grips-Theater und ist Teil der gleichnamigen bundesweiten Kampagne «SOS For Human Rights», die für die Anerkennung und Aufrechterhaltung der Menschenrechte von Flüchtlingen kämpft.

Beim Versuch, über die Grenzen der Europäischen Union zu gelangen, kommen nach Angaben der Kampagne jährlich tausende Flüchtlinge ums Leben. Das bei der Premiere vom Publikum bejubelte Theaterstück von Susanne Lipp ist als mobile Produktion angelegt, die durch ganz Deutschland touren soll.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Johan Simons verabschiedet sich von der Ruhrtriennale

Bochum (dpa) Welche Aufgabe hat das Theater in politisch aufgeheizten Zeiten? Der Theatermacher Johan Simons hat dazu eine klare Meinung. Das hat er in drei Jahren seiner Ruhrtriennale-Intendanz bewiesen.mehr...

Bühne

Johan Simons: "Wir müssen noch offener sein"

Düsseldorf (dpa/lnw) Johan Simons hat die Ruhrtriennale politisch wie nie zuvor gemacht. Nach drei Jahren verabschiedet er sich nun als Intendant - mit einem politischen Aufruf.mehr...

Bühne

Volksbühne bietet Besetzern Räume an

Berlin (dpa) Tag 5 der Volksbühnen-Besetzung. Verhandeln statt vertreiben - so lautet das Motto der Berliner Kulturverwaltung. Nun sollen den Aktivisten Räume des Theaters zur Verfügung gestellt werden.mehr...

Bühne

"Der bewegte Mann" als turbulentes Musical

Hamburg (dpa) Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten "Der bewegte Mann" zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.mehr...