Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Sammer kritisiert BVB und Bosz: „Zu berechenbar“

Düsseldorf. Matthias Sammer hat die Spielweise seines ehemaligen Clubs Borussia Dortmund und dessen Trainer Peter Bosz kritisiert.

Sammer kritisiert BVB und Bosz: „Zu berechenbar“

Matthias Sammer beäugt die Entwicklung seines Ex-Clubs Borussia Dortmund äußert kritisch. Foto: Rainer Jensen

„Dortmund ist im Moment zu berechenbar“, sagte der TV-Experte in einem Eurosport-Interview. Man habe „das Gefühl, dass das Dortmunder Spiel von Unruhe, von Hektik und von Disbalance geprägt“ sei. Es sei „Aufgabe des Trainers in Verbindung mit der Mannschaft und den Führungsspielern, in ihr Spiel wieder Ruhe, Gelassenheit und Balance hineinzubekommen. Das erkenne ich im Moment aber überhaupt nicht“, meinte der 50 Jahre alte Ex-Profi und frühere Coach des Bundesligisten.

Dass Dortmund aus den zurückliegenden fünf Bundesligaspielen nur einen Punkt holte, liege nicht grundsätzlich am offensiv ausgerichteten System. „Peter Bosz muss aber jetzt begreifen, dass er seine Idee in Nuancen besser organisieren muss“, sagte Sammer. „Haltungsnoten und Eventualitäten“ zählten irgendwann nicht mehr. „Fußball ist dann doch ein Ergebnissport. Deshalb wird der Druck immer größer - auf die Mannschaft und damit auch auf Peter Bosz. Weil der Trainer in diesen Dingen auch sehr einsam ist.“

Dem vorübergehend suspendierten Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bescheinigt Sammer zwar herausragende Fähigkeiten. Aber der Gabuner müsse sein Verhalten hinterfragen: „Wenn er zu den ganz Großen gehören will, auch in der Dortmunder Ära, sollte er sich schleunigst wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Und das ist, ein Teil der Mannschaft zu sein - und nicht von ihm selbst!“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Stöger übernimmt heikle Mission beim BVB

Dortmund. Trainer Peter Stöger steht in Dortmund vor einer heiklen Mission. Der Österreicher muss mit dem verunsicherten Team schnell zurück in die Erfolgsspur. Kommt im Sommer Nagelsmann? Hitzfeld rät Hoffenheims Trainer ab. BVB trifft in der Europa League auf Atalanta Bergamo.mehr...

Erste Bundesliga

VfB Stuttgart in Hoffenheim mit Aogo - Brekalo vor Rückkehr

Stuttgart. Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart kann im Baden-Württemberg-Derby bei 1899 Hoffenheim wieder auf Ex-Nationalspieler Dennis Aogo setzen. Nach seiner Erkältung komme der Linksverteidiger auf jeden Fall wieder zur Mannschaft, sagte Trainer Hannes Wolf.mehr...