Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Schädelknochen in Münchner Schließfach gefunden

München (dpa) Einen grausigen Fund haben Bahn-Mitarbeiter in München gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie eine Tüte mit Knochen. Darunter befand sich auch ein Teil eines Schädels.

Schädelknochen in Münchner Schließfach gefunden

Schließfach in einem Bahnhof. Foto: Caroline Seidel/Symbolbild

Das berichtete eine Polizeisprecherin am Freitagabend und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der «Süddeutschen Zeitung». Die Knochen würden nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht.

Die Hintergründe des Fundes sind vorerst völlig unklar. Weil die Mietzeit des Schließfachs um mehrere Tage überschritten war, hatten Mitarbeiter das Fach am Donnerstag geöffnet.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vorbereitung auf den Notfall

Hurrikan "Irma" nimmt Kurs auf Karibik

SAN JUAN Mit geschätzten 280 Stundenkilometern soll der Hurrikan "Irma" auf die Karibik zusteuern, meldete das Hurrikanzentrum der USA am Dienstag. Hohe Wellen, Erdrutsche und Starkregen seien zu erwarten. Bewohner der Inseln stellen sich auf die Katastrophe ein. Auch zahlreiche Urlauber sind betroffen.mehr...

Störungen in Düsseldorfer Stellwerk

Bahnverkehr: Verspätungen und Zugausfälle in NRW

NRW Eine Stellwerksstörung sorgt im Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen für massive Verspätungen und Zugausfälle. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof wurde am Mittwoch von zahlreichen Fernzügen nicht mehr angefahren. In Köln und im Ruhrgebiet sind Züge mit bis zu zwei Stunden Verspätung unterwegs.mehr...

Großeinsatz der Feuerwehr

Kölner Seilbahn außer Betrieb - 65 Passagiere gerettet

KÖLN Noch ist völlig unklar, wie es zu dem Seilbahn-Notfall über dem Rhein kommen konnte. Nach der spektakulären Rettung von 65 Passagieren konnte auch die verkeilte Kabine geborgen werden. Die Untersuchungen haben begonnen.mehr...

Während Einsatz in Hamm

Dreister Dieb verschaffte sich Zutritt zu Rettungswagen

HAMM Ungenierte Maschen von Dieben ist man gewohnt, doch im westfälischen Hamm zeigte ein solcher wirklich keinerlei Hemmungen. Er stieg in einen Rettungswagen ein, der sich im Einsatz befand. Im Anschluss drohte er auch noch Gewalt an. Nun wird nach ihm gefahndet. Doch wie gelang er in den Rettungswagen und machte er dort ungewöhnliche Beute?mehr...

Fragen & Antworten

Das ändert sich bei der Versorgung psychisch Kranker

BERLIN Depression, Angststörungen und Alkoholsucht: Psychische Krankheiten sind nicht zu unterschätzen und müssen oft möglichst schnell behandelt werden. Aber auch in Notfällen mussten Patienten bisher oft monatelang auf eine Behandlung warten. Das soll mit einer neuen Richtlinie der Vergangenheit angehören. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.mehr...