Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schalke-Profi Goretzka vor Entscheidung - „Finale Phase“

Gelsenkirchen. Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke 04 hat eine baldige Entscheidung über seine Zukunft angekündigt.

Schalke-Profi Goretzka vor Entscheidung - „Finale Phase“

Leon Goretzka will bald über seine Zukunft entscheiden. Foto: Ina Fassbender

„Es wird nicht bis tief in den Januar dauern. Ich habe mir keine Deadline gesetzt. Ich kann aber sagen, dass ich mich in der finalen Phase befinde“, sagte Goretzka dem „Kicker“.

Confed-Cup-Sieger Goretzka, dessen Vertrag bei Schalke zum Saisonende ausläuft, wird seit Wochen als Neuzugang bei diversen europäischen Topclubs gehandelt. Der 22-Jährige hat allerdings auch ein Angebot von Schalke vorliegen. „Um Geld geht es mir überhaupt nicht. Ich muss einfach für mich selbst herausfinden, welcher Schritt für mich der nächste sein soll. In dem Prozess befinde ich mich aktuell. Es sind extrem viele Dinge, die eine Rolle spielen“, sagte der 22-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Leipzigs Halstenberg zieht sich dreifache Handfraktur zu

Leipzig. RB Leipzigs Fußball-Nationalspieler Marcel Halstenberg hat sich im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres einen dreifachen Bruch der rechten Mittelhand zugezogen. Das teilte der Bundesligist via Twitter mit.mehr...

Erste Bundesliga

96-Sportchef warnt - Dardai will in Leipzig „etwas klauen“

Berlin. In Leipzig geht am Sonntagabend die Hinrunde in der Fußball-Bundesliga zu Ende. Die sächsischen Gastgeber empfangen Hertha BSC. Zuvor hat der starke Aufsteiger Hannover 96 die „Mannschaft der Stunde“ zu Gast.mehr...

Erste Bundesliga

Indirekte Kritik von Köln-Manager Veh an Stöger

Köln. Das 1:0 gegen Wolfsburg ist der erste Bundesliga-Saisonsieg für den 1. FC Köln, der ein Fünkchen Hoffnung schürt. Schon vor der Partie sorgt Kölns neuer Manager Veh mit indirekter Kritik an Ruthenbeck-Vorgänger Stöger für Aufsehen.mehr...