Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schwache deutsche Springreiter bei Global Champions Tour

Doha. Die deutschen Springreiter haben bei der letzten Etappe der Global Champions Tour schwach abgeschnitten. Beim Großen Preis von Doha kam Marco Kutscher als Bester nur auf Rang 17.

Schwache deutsche Springreiter bei Global Champions Tour

Marco Kutscher landete als bester deutscher Springreiter auf Rang 17. Foto: Britta Pedersen

Der Routinier aus Bad Essen verpasste nach einem Abwurf mit Clenur ebenso das Stechen wie Christian Kukuk (Riesenbeck), der nach acht Strafpunkten mit Cordess auf Rang 22 kam. Von sechs deutschen Startern in Katar hatten sich nur Kutscher und Kukuk für den Großen Preis qualifiziert.

Den Höhepunkt des Turniers gewann der einheimische Reiter Bassem Mohammed mit Gunder vor der Schweizerin Janika Sprunger mit Bacardi und dem Schweden Peder Fredricson mit Christian. Schon vor der letzten Etappe der Global Champions Tour stand der Niederländer Harrie Smolders als Sieger der weltweit am höchsten dotierten Springsport-Serie fest.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pferdesport

Dressurreiterin Werth mit drei Pferden im Olympia-Kader

Warendorf. Die Dressurreiterin Isabell Werth ist mit drei Pferden im neuen Olympia-Kader vertreten. Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) berief die erfolgreichste Reiterin der Welt mit Weihegold, Emilio und Don Johnson.mehr...

Pferdesport

Deutsche Springreiter fallen in Weltrangliste zurück

Lausanne. Die deutschen Springreiter sind in der Weltrangliste weiter zurückgefallen. Christian Ahlmann aus Marl ist von Platz 14 auf 19 gerutscht und damit noch der Beste im neuesten Ranking des Weltverbandes FEI.mehr...

Pferdesport

Millionen-Bonus möglich: Deußer gewinnt in Paris

Paris. Der Springreiter Daniel Deußer besitzt nach dem Sieg beim Großen Preis von Paris die Chance auf einen Bonus von 2,25 Million Euro. Der in Belgien lebende Hesse gewann im Sattel von Cornet D'Amour das zur Masters-Serie gehörende Springen in der französischen Hauptstadt.mehr...

Pferdesport

Dressurreiterin Werth feiert 35. Saisonsieg

Stockholm. Isabell Werth hat ihre Siegesserie beim Reitturnier in Stockholm fortgesetzt und das Top-Ten-Finale gewonnen. Die Dressurreiterin aus Rheinberg setzte sich im Sattel von Emilio durch.mehr...