Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Seeler glücklich über Punkte-Präsent des HSV

Norderstedt. HSV-Idol Uwe Seeler hat am Sonntag einen entspannten Geburtstag gefeiert. „Wir haben uns ganz ruhig und besinnlich im Familienkreis zum Kaffee versammelt“, sagte der Jubilar an seinem 81. Geburtstag der Deutschen Presse-Agentur.

Seeler glücklich über Punkte-Präsent des HSV

Wurde vom HSV zu seinem Geburtstag mit drei Punkten beschenkt: Clubidol Uwe Seeler. Foto: Christian Charisius

„Mit den drei Punkten in der Tasche macht die Sache noch mehr Spaß.“ Seeler spielte damit auf den Sieg des Hamburger SV an, der tags zuvor gegen den VfB Stuttgart mit 3:1 gewonnen hatte. „Das wurde ja auch mal Zeit und war bitter nötig“, meinte der in Norderstedt wohnende Seeler.

Der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft war beim Spiel gegen Stuttgart entgegen seinen Gepflogenheiten nicht im Stadion. Wegen eines Sturzes Tage zuvor hatte er noch Schmerzen im Knie. „Es geht schon besser. Beim nächsten Heimspiel bin ich wieder dabei“, sagte der ehemalige HSV-Stürmer, der an vier Weltmeisterschaften teilnahm.

Besondere Freude habe ihm der 17 Jahre alte Stürmer Jann-Fiete Arp bereitet, der ein Tor erzielte. „Das hat der Bursche sehr gut gemacht. Ich hoffe, dass man weiterhin richtig mit ihm umgeht. Wenn er sich gut fühlt, dann soll man ihn auch spielen lassen. Er ist eine Bereicherung“, meinte Seeler. Arp, der gegen Stuttgart erstmals in der Startelf stand, hat bei drei Einsätzen zwei Tore erzielt. „Ich bin nicht böse, wenn er 'Uns Fiete' genannt wird“, meinte "Uns Uwe", wie der Spitzname des 72-maligen früheren Nationalspielers lautet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

FC-Frust vor Veh-Ankunft - 3:0 gegen Freiburg verspielt

Köln. Frust und Wut in Köln, Freude und auch etwas Frust in Freiburg: Das 4:3 des SC beim FC erhitzte die Gemüter. Kalt ließ dieses Spiel mit einer denkwürdigen Freiburger Aufholjagd jedenfalls niemanden.mehr...

Erste Bundesliga

Hitzfeld kritisiert BVB-Transferpolitik

Stuttgart. Ottmar Hitzfeld sieht die Ursachen der sportlichen Krise von Borussia Dortmund nicht allein beim beurlaubten Trainer Peter Bosz, sondern vor allem in einer falschen Transferpolitik.mehr...

Erste Bundesliga

Punktgleich mit BVB - Aufsteiger Hannover beeindruckt weiter

Hannover. Hannover 96 überrascht. Der Aufsteiger galt vor der Saison als Abstiegskandidat, sammelt aber eifrig Punkte für den Klassenerhalt. Übermütig wird Trainer Andre Breitenreiter trotzdem nicht.mehr...

Erste Bundesliga

Kalou trifft: Hertha schockt Augsburg in der Nachspielzeit

Augsburg. Augsburg dominiert gegen Hertha das Spiel, macht aber zu wenig aus seinen Möglichkeiten. Zwar gehen die Gastgeber in Führung, werden am Ende aber für ihre schwache Chancenverwertung bestraft. Der FCA verpasst eine Top-Platzierung.mehr...

Erste Bundesliga

Köln-Vorstand gesteht Fehler ein - Aber kein Rücktritt

Köln. Die Führung des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat sich nach der frustrierenden 3:4 (3:0)-Niederlage gegen den SC Freiburg mit lauten „Vorstand raus“-Rufen in einem Offenen Brief an die Fans gewandt.mehr...

Erste Bundesliga

Fan-Mehrheit feiert 96er 2:0-Sieg gegen Hoffenheim

Hannover. Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann schickt eine ausgeruhte Mannschaft in die Partie gegen Hannover. Bei schwierigen Bedingungen hat 1899 trotzdem größere Probleme als die Gastgeber. 96 gewinnt auch dank eines Einwechselspielers.mehr...