Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Skeletonpilot Jungk in Lake Placid auf dem Weltcup-Podest

Park City. Skeletonpilot Axel Jungk hat erstmals in diesem Olympia-Winter eine Podestplatzierung geholt. Nach Platz vier im Auftaktrennen in Lake Placid raste der WM-Zweite aus Oberbärenburg am Samstag in Park City auf Platz drei.

Skeletonpilot Jungk in Lake Placid auf dem Weltcup-Podest

Axel Jungk wurde in Park City Dritter. Foto: Peter Morgan

Sieger nach zwei Läufen war der Südkoreaner Sungbin Yun vor dem lettischen Weltmeister Martins Dukurs. Der Oberhofer Christopher Grotheer kam zeitgleich mit dem Letten Tomass Dukurs auf Platz vier. Alexander Gassner aus Winterberg wurde Siebter.

Zuvor fuhr die WM-Zweite Tina Hermann vom WSV Königssee auf Rang zwei. Nach zwei Läufen hatte die nach dem ersten Lauf noch in Führung liegende Hermann nur zwei Hundertstelsekunden Rückstand auf die siegreiche Elena Nikitina. Die Russin stellte in 4,83 Sekunden einen Startrekord auf. Welt- und Europameisterin Jacqueline Lölling von der RSG Hochsauerland verbesserte sich noch auf Rang drei. Die Suhlerin Sophia Griebel kam auf Platz 13.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bob und Schlitten

Lochner siegt bei Viererbob-Dreifacherfolg in Winterberg

Winterberg. Erster Heim-Weltcup und erster überzeugender Erfolg der deutschen Bobpiloten in der Königsklasse. Nach schwierigen Rennen in Übersee meldeten sich Lochner und Co. mit einem Dreifacherfolg zurück. Bei den Frauen holte Schneider den ersten Sieg seit 2015.mehr...

Bob und Schlitten

Friedrich Zweiter beim Zweierbob-Weltcup - Schneider siegt

Winterberg. Der Umstieg auf den neugebauten Schlitten hat für Zweierbob-Weltmeister Friedrich den ersten Podestplatz in diesem Olympia-Winter gebracht. Der ehrgeizige Sachse war aber nicht ganz zufrieden.mehr...

Bob und Schlitten

Skeletonpilotin Lölling gewinnt in Winterberg

Winterberg. Die Situation ist gerade für die Sportler im täglichen Wettkampf gegeneinander fast untragbar. Kämpfen die Russen mit fairen Mitteln? Davon gehen zumindest die meisten Deutschen im Eiskanal aus. Der Umgang mit der russischen Konkurrenz ist (noch) herzlich.mehr...

Bob und Schlitten

Nach Siegen: Rodel-Team für Olympia bekommt Gesichter

Altenberg. Alles andere als deutsche Erfolge beim Heim-Weltcup der Rodler in Altenberg wären eine böse Überraschung gewesen. Da sich aber die bisherigen Weltcup-Dominatoren durchsetzten, ist für sie das Bangen um ein Olympia-Ticket beendet.mehr...