Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Skulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer wird versteigert

Die Rede ist von Arno Breker.Er war einer der umstrittensten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts. Er meißelte die „arische“ Herrenrasse in Stein.

Skulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer wird versteigert

Eine überlebensgroße Bronzeskulptur, gefertigt von dem Bildhauer Arno Breker (1900-1991), soll am kommenden Wochenende im Kunstauktionshaus Schloss Ahlden versteigert werden. Foto: Holger Hollemann

Ahlden (Aller) (dpa) - Eine überlebensgroße Bronzeskulptur von Hitlers Lieblingsbildhauer Arno Breker (1900-1991) wird am Samstag im Kunstauktionshaus Schloss Ahlden in Niedersachsen versteigert. Das Mindestgebot für die 2,36 Meter hohe Aktskulptur eines Mannes liegt bei 125 000 Euro.

Geboten werden kann im Auktionssaal selbst, per Telefon und schriftlich. Es handelt sich um eins von sechs Exemplaren, die nach 1945 ausgeführt wurden. Der Guss entstand vermutlich in den 60er Jahren, wie das Auktionshaus auf seiner Internetseite mitteilte.

Breker modellierte die „monumentale, neoklassizistische“ Skulptur mit dem Titel „Der Wager“ 1939. Sie wurde 1942 in der großen Breker- Ausstellung in Paris gezeigt. Bestimmt war die Statue ursprünglich wahrscheinlich für eines der Architekturprojekte Albert Speers und Adolf Hitlers in Berlin.

Breker war einer der umstrittensten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts. Als favorisierter Künstler des NS-Regimes mit zahlreichen Staatsaufträgen meißelte er den Traum Hitlers von der „arischen“ Herrenrasse in Stein.

Bei der zweitägigen Auktion werden allein am Samstag rund 950 Exponate versteigert, darunter am frühen Nachmittag ab 13.00 Uhr auch die Breker-Skulptur. Das Werk befindet sich derzeit noch in einer Privatsammlung im Rheinland.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kunst

Katalonien-Krise zieht Kreise in der Kunstwelt

Lleida. Seit eineinhalb Monaten hat die spanische Regierung die Kontrolle in Katalonien. Jetzt gibt es spürbare Konsequenzen: Das Museum von Lleida muss 44 Kunstwerke an die Region Aragonien zurückgeben. Ex-Präsident Puigdemont spricht von einem „Staatsstreich“.mehr...

Kunst

Damian Le Bas unerwartet gestorben

Berlin/Worthing. Der britische Künstler sei am Samstag in seinem Haus im südenglischen Worthing gestorben, wie seine Berliner galerie mitteilte. Er sei nur 54 geworden.mehr...

Kunst

Die Stadt, die allen heilig ist - „Welcome to Jerusalem“

Berlin. Jerusalem ist für Juden, Christen und Muslime gleichermaßen ein heiliger Ort. Seit Jahrhunderten ist die Stadt umstritten und umkämpft. Eine Ausstellung in Berlin erzählt, warum.mehr...

Kunst

US-Gegenwartskunst in Baden-Baden

Baden-Baden. Riesige Autos, abgezirkelte Vorgärten. Sex und Verklemmtheit. Vielfalt und Doppelmoral. Freiheit und Fake News. Eine Ausstellung im Museum Frieder Burda widmet sich Amerikas Wahrheiten und Lügen in den Augen amerikanischer Gegenwartskunst. Und stellt große Fragen.mehr...