Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Snowboard: Mittermüller und Flemming erfüllen Olympia-Norm

Mönchengladbach. Die deutschen Snowboarderinnen Silvia Mittermüller und Nadja Flemming haben beim Big-Air-Weltcup in Mönchengladbach die nationale Olympia-Norm für Südkorea erfüllt.

Snowboard: Mittermüller und Flemming erfüllen Olympia-Norm

Nadja Flemming hat beim Big-Air-Weltcup in Mönchengladbach die nationale Olympia-Norm für Südkorea erfüllt. Foto: Ina Fassbender

Beide verpassten zwar das Finale der besten Sechs, erreichten aber die notwendige zweite Top-16-Platzierung in diesem Winter. Die Münchnerin Mittermüller belegte in der Qualifikation auf der Stahlrampe im vernebelten Gladbacher Hockeypark Rang neun. Die 21-jährige Flemming aus dem bayrischen Röhrmoos kam auf Platz 16.

„Ich bin super-glücklich, diesen Teil der Olympia-Quali abgehakt zu haben“, sagte die 34-jährige Mittermüller. „Vielleicht können wir jetzt schon anstoßen, aber machen wir es mal lieber noch nicht.“

Das Erreichen der nationalen Kriterien bedeutet noch nicht, dass Mittermüller und Flemming einen Startplatz für die Winterspiele vom 9. bis 25. Februar in Pyeongchang sicher haben. Das hängt auch von den internationalen Quotenplätzen ab, die Deutschland für die beiden Snowboard-Disziplinen Big Air und Slopestyle bekommt. Mittermüller und Flemming hatten vor gut einer Woche beim Weltcup in Peking ebenfalls die halbe nationale Norm geschafft.

Bei den Männern gelang bei der 2. Auflage des Events in Mönchengladbach ebenfalls keinem Deutschen der Sprung ins Finale. Bester Deutscher war als 22. Maximilian Preissinger. Den Sieg holte sich Marcus Kleveland aus Norwegen mit 191,75 von möglichen 200 Punkten. Bei den Damen gewann Carla Somaini aus der Schweiz mit 175 Zählern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wintermix

Ihle und Dufter holen Olympia-Plätze über 1000 Meter

Salt Lake City. Die Eisschnellläufer Nico Ihle und Joel Dufter haben zwei deutsche Startplätze auf der 1000-Meter-Distanz für die Winterspiele in Südkorea gesichert. Der 32 Jahre alte Ihle aus Chemnitz lief am Sonntag beim vierten Saison-Weltcup in 1:07,87 Minuten auf Platz 13.mehr...

Wintermix

Pechstein Achte im Massenstart - Dannhauer zu Olympia

Salt Lake City. Schon wieder ein Podestplatz im Teamwettbewerb und im Massenstart als Gesamtweltcup-Zweite in guter Position für Olympia: Claudia Pechstein kann mit dem Weltcup in Übersee zufrieden sein. Auch Judith Dannhauer jubelte über das Olympia-Ticket.mehr...

Wintermix

Ihle nur 18. - Dannhauer bucht Olympia-Ticket

Salt Lake City. Eisschnellläufer Nico Ihle hat im zweiten 500-Meter-Rennen des vierten Weltcups nicht die Leistung zum Auftakt bestätigen können. Der 32 Jahre alte Chemnitzer musste sich in 34,62 Sekunden mit Platz 18 zufrieden geben.mehr...

Wintermix

Deutsches Damen-Trio löst Olympia-Ticket in Salt Lake City

Salt Lake City. Der vierte Weltcup geht für die deutschen Eisschnellläufer richtig gut los. Erst verbessert Nico Ihle seinen nationalen Rekord über 500 Meter, dann buchen die deutschen Damen in der Teamverfolgung das Olympia-Ticket.mehr...

Wintermix

Eis-Sprinter Ihle bricht deutschen Rekord

Salt Lake City. Eisschnellläufer Nico Ihle hat zum Auftakt des vierten Weltcups über 500 Meter den deutschen Rekord verbessert. Der 32 Jahre alte Chemnitzer blieb auf der schnellen Bahn in der Höhe von Salt Lake City in 34,35 Sekunden um 0,02 unter seiner eigenen Bestzeit.mehr...