Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Partnerangebot

So muss man die Farbwanne nicht reinigen

Köln. So einfach kann man sich Zeit und Arbeit sparen: Heimwerker und Kreative können einen einfachen Trick anwenden, um die Farbwanne nicht nach jedem Gebrauch auswaschen zu müssen.

So muss man die Farbwanne nicht reinigen

Beim Malern nutzen viele eine Farbwanne. Die muss eigentlich nach jedem Streichen gereinigt werden. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn

Wer ein Bild malt, eine Kommode mit Mustern verziert oder eine Wand bunt gestaltet, sollte die Farbwanne mit einer Plastik- oder Mülltüte auslegen, bevor er die Farbe hineingießt. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

Mit diesem Hilfsmittel muss man die Wanne nicht nach jedem Farbton auswaschen. Stattdessen wird einfach das Plastik mit den Farbresten entsorgt - und der nächste Ton ist dran.

Farbwannen sind flache Gefäße, in denen Farben dosierter aufgenommen werden können als aus dem großen Eimer. Oft sind Teile der Fläche geriffelt oder gerillt. Das ermöglicht ein besseres Abstreifen.

Aktuelle Trends und Tipps

Ob für ein schöneres Lebensgefühl, das gemütlichere Eigenheim oder schlicht für kleinere Nebenkosten: Deutschland baut, renoviert und modernisiert. Wo finde ich den richtigen Dachdecker? Welcher Fachmann verlegt mein Parkett und installiert meine Heizung? Welche Branchentrends gibt es, und wie kann ich diese umsetzen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in "Bauen & Wohnen". Von der Energetischen Sanierung bis zur Trendfarbe des Jahres, vom richtigen Garagentor bis zur passenden Förderung.