Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Spahn: WM 2022 in Katar in Sachen Sicherheit auf Kurs

München. Fünf Jahre vor dem Beginn der Fußball-WM 2022 in Katar sind die Veranstalter zumindest bei den Sicherheitsfragen auf Kurs.

Spahn: WM 2022 in Katar in Sachen Sicherheit auf Kurs

Hat in Sachen Sicherheit keine Bedenken um die Fußball-WM 2022 in Katar: FIFA-Sicherheitschef Helmut Spahn. Foto: Peter Kneffel

„Insbesondere bei der Infrastruktur und in Sachen fortlaufender Risikoanalyse“, sagte FIFA-Sicherheitschef Helmut Spahn dem „Münchner Merkur“. „Man geht vorbildlich akribisch vor. Wenn man damit mit so viel Vorlauf beginnt, belegt das, mit wie viel Sorgfalt und Seriosität Katar an dieses große Projekt WM herangeht.“

Der 56-jährige Spahn bezeichnete die Katarer als „sehr offen und vorwärtsgewandt“. In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft hätten sie bereits mehrere Großveranstaltungen wie die Olympischen Spiele 2012 in London und die WM 2014 in Brasilien besucht.

„Sie lernen und tun ihr Bestes, um den Herausforderungen eines Großereignisses gerecht zu werden“, sagte Spahn und versuchte weitere Sicherheitsbedenken zu zerstreuen: „Katar ist in Sachen Kriminalität eines der sichersten Länder weltweit.“

Außerdem glaubt Spahn, der auch Präsident beim Fußball-Club Kickers Offenbach ist, nicht an eine höhere Gefährdung durch islamistischen Terror. „Die Problematik ist genauso groß oder klein wie in vielen anderen Ländern auf dieser Welt“, sagte er: „Ungeachtet der geografischen Lage. Auch in dieser Statistik hat Katar mit die geringsten Vorfälle weltweit.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Müde Leipziger wollen das Jahr mit einem Sieg beenden

Wolfsburg. In der Champions League ausgeschieden, in der Bundesliga zuletzt nur ein Sieg in fünf Spielen: Die jüngste Bilanz des RB Leipzig ist ernüchternd. In Wolfsburg spielten die zuletzt schwächelnden Sachsen zunächst groß auf, brachen am Ende aber ein.mehr...

Erste Bundesliga

Freiburg die Mannschaft der Stunde: „Licht am Horizont“

Freiburg. Zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen - nicht einmal Bayern München hat im gleichen Zeitraum mehr Punkte gesammelt als der SC Freiburg.mehr...

Erste Bundesliga

Geißbock soll Personalnot des 1. FC Köln lindern

Köln. Ihren Humor haben die Social-Media-Mitarbeiter des 1. FC Köln trotz der miserablen sportlichen Bilanz nicht verloren. Sie erstellten eine fiktive Spielberechtigung für das Maskottchen des Fußball-Bundesligisten: Geißbock Hennes VIII. soll künftig zum Kader des Tabellenletzten gehören.mehr...

Erste Bundesliga

Geglücktes Stöger-Debüt beim BVB - Origis Fehlschuss

Berlin. Der neue Trainer Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund die erhoffte Trendwende eingeleitet. Bei der Trainer-Premiere des Österreichers gab es ein 2:0 in Mainz. Auch Frankfurt und Freiburg siegten zum Auftakt des 16. Spieltags in der Fußball-Bundesliga.mehr...

Erste Bundesliga

Spiel der Gegensätze: Erster gegen Letzter in München

Berlin. Bayerns Vorsprung auf den Zweiten ist groß, doch nicht so groß wie Kölns Rückstand auf den Vorletzten. Am Mittwoch treffen die Extrem-Teams der Liga aufeinander. Beim Spiel Hoffenheim gegen Stuttgart kommt es zum Duell zweier großer Trainertalente.mehr...

Erste Bundesliga

Dortmund darf mit Stöger wieder jubeln

Berlin. Bosz weg, Punkte da: Borussia Dortmund bejubelt den ersten Liga-Sieg seit Ende September. Vizemeister RB Leipzig verliert als  Bayern-Verfolger weiter Boden. Ein wichtiger Sieg gelingt Frankfurt.mehr...