Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Passagiere unverletzt

Stecken geblieben: Zwei Flixbusse nicht angekommen

Berlin/ Hagen Am Montag schätzen gleich zwei Flixbus-Fahrer ihre Fahrzeuge kleiner ein, als sie sind. In Berlin und Hagen ging für die Fahrer nichts mehr. Wie kam es dazu?

Stecken geblieben: Zwei Flixbusse nicht angekommen

Der Fahrer des Flixbusses hatte die Höhe der Brücke falsch eingeschätzt. Das Dach des Busses wurde komplett abrasiert. Foto: picture alliance / Berliner Feue

Auf das Augenmaß ist nicht immer Verlass: Diese Erfahrung hat ein Fahrer des Fernbus-Unternehmens Flixbus in Berlin am Montag gemacht. Im Stadtteil Spandau schätzte er offenbar die Höhe einer Brücke falsch ein - und baute sein Arbeitsgerät so unabsichtlich zum Cabriolet um. Beim Versuch, unter der Brücke durch zu fahren, sei das Dach des Busses komplett abgerissen, sagte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr. Glücklicherweise war der Bus leer unterwegs. An der Brücke bleiben immer wieder Fahrzeuge stecken.

Flixbus blieb in Serpentine stecken

Auch in der Nähe von Hagen war für einen Flixbus die Reise überraschend beendet: Der Reisebus mit 14 Passagieren blieb am Montagnachmittag in einer engen Kurve stecken. Der Bus war unterwegs zur Fernbushaltestelle in Hagen. Da sich auf der Autobahn 45 der Verkehr staute, suchte der Fahrer im Navi nach einer Alternativroute. Das schickte ihn durch den Rumscheider Weg, die engste und steilste Höhenstraße Hagens. Die WestfalenPost zitiert den Busfahrer so: „Die Straße sah mir ziemlich eng aus, aber ich hatte das Gefühl, dass es passen würde.“

Die Route des verunglückten Flixbusses

Der grüne Bus markiert die Kurve, in der der Bus stecken geblieben ist.

Die 14 Fahrgäste und der Busfahrer sind unverletzt. Der Bus musste von einem Abschleppdienst aus der Kurve befreit werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zurück in die 90er

Verrückte Boyband-Revue kommt nach Dortmund

DORTMUND Boybands – das ist das wohl schillerndste Musik-Phänomen der 90er-Jahre. Und das polarisierendste. Der eine steckt die Backstreet Boys und *NSYNC milde lächelnd in die Trash-Schublade, der andere singt voller Inbrunst alle Songs mit, kann selbst die Choreografien in- und auswendig. Thomas Hermanns Revue „Boybands Forever“ geht dem Phänomen auf den Grund, entfacht Nostalgie und macht einfach Spaß. Am 6. März ist sie im Konzerthaus Dortmund zu erleben.mehr...

Brand auf Schrottplatz

Feuerwehr musste in Recklinghausen hunderte Autos löschen

RECKLINGHAUSEN Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge auseinandergezogen. Dabei ist ein noch nicht festzulegender, aber sehr hoher Schaden entstanden.mehr...

Interview

Feuerwerk der Turnkunst in der Westfalenhalle

Dortmund Seit mittlerweile mehr als 30 Jahren bittet der Deutsche Turnerbund jährlich zum „Feuerwerk der Turnkunst“ in große deutsche Hallen. Zum zehnten Mal ist im Januar kommenden Jahres die Dortmunder Westfalenhalle dabei. Was sich ein bisschen altbacken anhört, ist eine spektakuläre Show. Von Beginn an hat Heidi Aguilar sie inszeniert. Ein Gespräch über Sport und Show und die Show des Sports.mehr...

Konzert in Köln

One Ok Rock rockten in ausverkaufter Live Music Hall

KÖLN Vor rund 1200 Fans rockte die japanische Rock Band One Ok Rock im Rahmen ihres ersten rein englisch-sprachigen Albums „Ambitions“ die Live Music Hall in Köln. Ihre Fans sind gekommen, um zu tanzen, mitzusingen, mitzuklatschen und zu springen. Wir haben viele Fotos gemacht.mehr...

Nun also doch

Schwarz-rote Sondierungen sollen im Januar starten

BERLIN Lange hat sich die SPD geziert und bitten lassen. Nun sagt die Parteispitze nach kräftezehrenden Diskussionen doch Ja zu Gesprächen mit der Union - und liefert einen straffen Zeitplan gleich mit. SPD-Parteichef Schulz bekräftige zusätzlich, dass auch Alternativen zur großen Koalition wie nur eine von der SPD tolerierte Minderheitsregierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu sondieren.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Kalkbrenner, Geschenke und Eislaufen

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – Zusammen mit den Kollegen vom Coolibri haben wir auch diese Woche wieder einige Tipps zusammengestellt. Hier kommt die Übersicht mit Tipps zum Tanzen, zum Anschauen, zum Kultur erleben.mehr...