Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

THW Kiel gewinnt in Brest 25:24

Brest. Die Handballer des THW Kiel haben in der Champions League endlich wieder gewonnen. Das 25:24 (12:14) beim weißrussischen Meister HC Brest war der zweite Vorrunden-Sieg der Norddeutschen, die sich mit jetzt 5:7 Punkten zumindest vorübergehend auf den fünften Platz in der Gruppe B verbesserten.

THW Kiel gewinnt in Brest 25:24

Marko Vujin markierte den Treffer zur entscheidenden Führung für den THW gegen Brest. Foto: Axel Heimken

Beste Werfer waren Marko Vujin und Nikola Bilyk für Kiel sowie Siarhei Schylowitsch für Brest mit jeweils sechs Toren. Der deutsche Rekordmeister war trotz einer strapaziösen Anreise gut in die Partie gestartet. Steffen Weinhold sorgte mit seinem Treffer zum 7:4 (17.) erstmals für eine Drei-Tore-Führung der Kieler. Allerdings scheiterten die THW-Spieler danach immer wieder an Brests Keeper Ivan Pesic.

Zu Beginn der zweiten Hälfte verordnete Kiels Trainer Alfred Gislason seinen Schützlingen eine deutlich offensivere Abwehrvariante. Mit vier Treffern in Serie eroberten die Gäste die Führung zurück. Zu den Torschützen in dieser Phase gehörte auch Schlussmann Niklas Landin, der über das gesamte Feld hinweg zum 14:14 erfolgreich war.

Der dänische Torhüter der „Zebras“ wurde in der umkämpften Schlussphase der Partie zum Rückhalt für sein Team. Mit dem Tor von Vujin zum 24:20 (57.) hatten die Kieler den entscheidenden Vorsprung. Brest konnte nur noch verkürzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Trotz WM-Pleite: Biegler hinterlässt Spuren bei DHB-Frauen

Leipzig. 20 Monate hat Michael Biegler alle Energie in das WM-Projekt mit den deutschen Handball-Frauen gesteckt. Der sportliche Ertrag war praktisch gleich Null. Dennoch hat Biegler im Frauenbereich Spuren hinterlassen.mehr...

Handball

Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen und verspricht weiter eine intensive Förderung.mehr...

Handball

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Magdeburg. Für die deutschen Handballerinnen hat es nicht gereicht. Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark ist für das Team von Bundestrainer Michael Biegler nach einer desolaten Angriffsleistung Schluss.mehr...

Handball

Quartett bucht Tickets für Viertelfinale der Handball-WM

Magdeburg. Der Olympia-Zweite Frankreich und Montenegro haben sich als erste Mannschaften für das Viertelfinale bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen qualifiziert. Die Französinnen setzten sich in Leipzig gegen Ungarn mit 29:26 (14:11) durch und treffen nun auf Montenegro.mehr...

Handball

Flensburgs Handballer mit bitterem 27:35 gegen Kiel

Flensburg. Die Füchse sind nach dem Heimsieg über die MT Melsungen wieder Tabellenführer der Bundesliga. Flensburg kassiert innerhalb von elf Tagen die zweite Heimpleite gegen den THW Kiel und ist nur noch Dritter.mehr...