Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

THW Kiel kassiert 26:29-Heimniederlage gegen Celje

Kiel. Der THW Kiel hat in der Handball-Champions-League den nächsten Tiefschlag kassiert. Der deutsche Rekordchampion verlor sein Heimspiel gegen den slowenischen Meister Celje Pivovarna Lasko mit 26:29 (15:14).

THW Kiel kassiert 26:29-Heimniederlage gegen Celje

Kiels Trainer Alfred Gislason musste mit seinem Team eine Niederlage in der Champions League hinnehmen. Foto: Axel Heimken

Die Kieler fielen mit 5:9 Punkten auf den siebten Platz der Gruppe B zurück, der nicht mehr zur Teilnahme am Achtelfinale berechtigt. Bester Werfer der Zebras war Niclas Ekberg mit sechs Toren, für Celje war Jaka Malus acht Mal erfolgreich.

Die Kieler, bei denen Steffen Weinhold wegen eines Muskelfaserrisses fehlte, kamen gut in die Partie. Torhüter Niklas Landin hielt schon in der sechsten Minute einen Siebenmeter und betätigte sich beim 11:8 (21.) auch als Torschütze. Allerdings ließen die Schützlinge von THW-Coach Alfred Gislason sowohl im Angriff als auch in der Abwehr die letzte Konsequenz vermissen. So leistete sich alleine Marko Vujin innerhalb von einer Minute gleich drei Fehlwürfe.

Zur zweiten Halbzeit stellte Gislason dann Andreas Wolff zwischen die Pfosten. Der Nationaltorhüter zeigte einige gute Paraden, doch im Angriff der Norddeutschen blieb weiterhin vieles Stückwerk. So gingen die Slowenen beim 23:22 (49.) erstmals in Führung. Mit einem Pass ins Niemandsland besiegelte der Schwede Lukas Nilsson die vierte Kieler Niederlage in der europäischen Königsklase.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Trotz WM-Pleite: Biegler hinterlässt Spuren bei DHB-Frauen

Leipzig. 20 Monate hat Michael Biegler alle Energie in das WM-Projekt mit den deutschen Handball-Frauen gesteckt. Der sportliche Ertrag war praktisch gleich Null. Dennoch hat Biegler im Frauenbereich Spuren hinterlassen.mehr...

Handball

Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief

Leipzig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen und verspricht weiter eine intensive Förderung.mehr...

Handball

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Magdeburg. Für die deutschen Handballerinnen hat es nicht gereicht. Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark ist für das Team von Bundestrainer Michael Biegler nach einer desolaten Angriffsleistung Schluss.mehr...

Handball

Quartett bucht Tickets für Viertelfinale der Handball-WM

Magdeburg. Der Olympia-Zweite Frankreich und Montenegro haben sich als erste Mannschaften für das Viertelfinale bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen qualifiziert. Die Französinnen setzten sich in Leipzig gegen Ungarn mit 29:26 (14:11) durch und treffen nun auf Montenegro.mehr...

Handball

Flensburgs Handballer mit bitterem 27:35 gegen Kiel

Flensburg. Die Füchse sind nach dem Heimsieg über die MT Melsungen wieder Tabellenführer der Bundesliga. Flensburg kassiert innerhalb von elf Tagen die zweite Heimpleite gegen den THW Kiel und ist nur noch Dritter.mehr...