Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Technischer Direktor des FC Chelsea tritt ab

London. Der technische Direktor des Premier-League-Clubs FC Chelsea, Michael Emenalo, hat gekündigt, teilte der Verein auf seiner Webseite mit.

Technischer Direktor des FC Chelsea tritt ab

Sportdirektor Michael Emenalo (l) steht beim Training des FC Chelsea neben Trainer Jose Mourinho. Foto: Carmen Jaspersen

„Das war eine sehr schwierige Entscheidung“, sagte Emenalo der Mitteilung zufolge. Aber es sei die richtige für ihn, seine Familie und den Club. Einen Grund für seine Trennung von Chelsea nannte der 52-Jährige nicht. „Ich wünsche Chelsea jeden Erfolg und freue mich darauf, künftige Erfolge des Vereins aus der Ferne zu beobachten“, meinte Emenalo.

Der ehemalige nigerianische Nationalspieler arbeitete seit 2007 in verschiedenen Positionen beim englischen Erstligisten in London. Seit 2011 war er technischer Direktor und vor allem für die Nachwuchsarbeit und das Scouting zuständig. Der Club feierte in dieser Zeit drei Meisterschaften und einen Champions-League-Titel.

Chelsea-Eigentümer Roman Abramowitsch und der Vorstand habe die Kündigung Emenalos mit „großem Bedauern“ entgegengenommen, ließ Chelsea-Präsident Bruce Bruck wissen. „Er hatte einen erheblichen Einfluss auf den Club.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Deutschlands WM-Gegner Südkorea besiegt Nordkorea mit 1:0

Tokio. Die südkoreanische Fußball-Nationalmannschaft hat das Duell bei der Ostasien-Meisterschaft gegen Nordkorea gewonnen. Der Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Russland setzte sich in Tokio gegen den Nachbarn mit 1:0 (0:0) durch.mehr...

Auslandsfußball

Klopp rastet im TV-Interview aus wie einst Rudi Völler

Liverpool. Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat in einem TV-Interview für einen kleinen Eklat gesorgt, der an den legendären Ausraster des früheren Bundestrainers Rudi Völler in der „Sportschau“ erinnerte.mehr...

Auslandsfußball

Mourinho von City-Spielern mit Milch beworfen

Manchester. Der 2:1-Sieg von Manchester City beim Lokalrivalen United war kein Erfolg wie jeder andere. Der Tabellenführer feierte ausgelassen in den Kabinen, das United-Team fühlte sich respektlos behandelt. Es kam zu Rangeleien, der englische Verband ermittelt.mehr...

Auslandsfußball

FC Barcelona behauptet Vorsprung - 2:0-Sieg in Villarreal

Villarreal. Der FC Barcelona kann doch noch siegen: Nach zwei Unentschieden in der spanischen Fußball-Liga nahm der Tabellenführer die schwere Hürde beim FC Villarreal und gewann mit 2:0 (0:0). Die Treffer erzielten Luis Suárez (72. Minute) und Lionel Messi (82.).mehr...

Auslandsfußball

Neapel verpasst Liga-Führung - Auch Juventus patzt

Neapel. Es war ein Wochenende torlosen Remis in Italien. Weder Juventus noch Napoli können aus Chancen Tore machen - und überlassen dem Rivalen Inter Mailand die Ligaführung.mehr...

Auslandsfußball

Man City nach 2:1-Sieg bei Man United kaum noch zu stoppen

Manchester. Manchester City gelingt mit einem 2:1-Sieg bei Man United wohl eine Vorentscheidung in der englischen Fußball-Meisterschaft. Evertons Wayne Rooney verdirbt Jürgen Klopps FC Liverpool den Derbysieg. Auch andere Topteams lassen am 16. Spieltag wichtige Punkte liegen.mehr...