Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tedesco warnt vor Revierderby: Nicht „übermütig“ werden

Gelsenkirchen. Domenico Tedesco will sich vor seinem ersten Revierderby als Trainer des FC Schalke 04 nicht von der ungewohnten Tabellenkonstellation in der Fußball-Bundesliga irritieren lassen.

Tedesco warnt vor Revierderby: Nicht „übermütig“ werden

Domenico Tedesco steht als Trainer von Schalke vor seinem ersten Revierderby gegen den BVB. Foto: Patrick Seeger

„Unser zweiter Platz ist unwichtig. Wir dürfen nicht meinen, wegen der Tabellenstände übermütig zu werden“, sagte Tedesco vor dem Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag. Seiner Meinung nach sei „emotionale Intelligenz“ wichtig, um in Dortmund zu bestehen: „Wir müssen abrufen, was uns stark gemacht hat.“

Schalke reist als Tabellenzweiter zum BVB, der aus seinen zurückliegenden fünf Bundesliga-Spielen nur einen von 15 möglichen Punkten holte und von der Spitzenposition vorerst auf Rang fünf abrutschte. Trotz des Aufschwungs der Schalker, die seit sechs Partien ohne Niederlage sind, mahnt Tedesco vor dem 151. Pflichtspielduell der beiden in historischer Rivalität verbundenen Traditionsclubs zur Gelassenheit. „Wir bereiten das Spiel genauso vor wie alle anderen Spiele. Arbeit und Akribie sind grundlegende Bausteine“, meinte Tedesco.

Für das Derby kann der Gelsenkirchener Club auf den Einsatz von Nationalspieler Leon Goretzka hoffen. Der Mittelfeldspieler, der mehrere Wochen wegen einer knöchernen Stressreaktion im Unterschenkel pausieren musste, präsentierte sich bei seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining in einer guten Verfassung. „Ihm geht es gut, er hat keine Schmerzen. Wir werden im Training weiter checken, wie er reagiert“, erklärte Tedesco am Donnerstag. Ob Goretzka in die Startaufstellung rückt, will der Coach kurzfristig entscheiden.

Zum Abschlusstraining, das vor dem Derby ausnahmsweise öffentlich stattfinden soll, werden rund 2000 Fans erwartet. „Ich freue mich auf das Training und auf das Spiel. Es ist schön, so etwas erleben zu dürfen. Das ist Schalke“, sagte Tedesco.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Bayern-Torwart Ulreich kritisiert frühere VfB-Führung

Stuttgart. Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern München hat vor dem Bundesligaspiel des Rekordmeisters beim VfB Stuttgart die frühere Führung der Schwaben um Sportvorstand Robin Dutt kritisiert.mehr...

Erste Bundesliga

Eberl: Bundesliga ist starke Marke

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich kritisch über die seiner Meinung nach zu negativen öffentlichen Bewertungen zur Fußball-Bundesliga geäußert.mehr...

Erste Bundesliga

VfB Stuttgart gegen FC Bayern ohne Offensivspieler Donis

Stuttgart. Der VfB Stuttgart muss im Heimspiel am Samstag gegen Rekordmeister Bayern München auf seinen Offensivspieler Anastasios Donis verzichten. Der Grieche zog sich beim 0:1 bei 1899 Hoffenheim einen Faserriss in der Gesäßmuskulatur zu und wird rund drei Wochen ausfallen.mehr...

Erste Bundesliga

Hertha-Gründungsschiff zurück in Berlin

Berlin. Kurz vor Ende des Jubiläumsjahres ist das Gründungsschiff des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zurück in Berlin. Am Donnerstagmittag legte der Dampfer nach der Fahrt aus dem Hafen vom brandenburgischen Wustermark vor rund 50 Fans und Schaulustigen im Hafen Rummelsburg an.mehr...