Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Thiem schlägt Carreno Busta - Dimitrow im WM-Halbfinale

London. Dominic Thiem bleibt im Rennen um das Halbfinale. Der Österreicher gewinnt gegen Nadals Nachfolger in drei Sätzen. Ein WM-Neuling sichert sich schon das Ticket für die Runde der letzten vier Spieler.

Thiem schlägt Carreno Busta - Dimitrow im WM-Halbfinale

Der Bulgare Grigor Dimitrow hat das Halbfinale der ATP Finals erreicht. Foto: Kirsty Wigglesworth

Der österreichische Tennisprofi Dominic Thiem hat in seinem zweiten Spiel bei den ATP Finals seinen ersten Sieg geschafft. Der 24-Jährige bezwang in London den Spanier Pablo Carreno Busta 6:3, 3:6, 6:4.

Der 26-Jährige war für Topstar Rafael Nadal nachgerückt, der sich verletzungsbedingt aus dem Turnier zurückgezogen hatte. „Es war ein schwieriges Match“, sagte Thiem. „Er hat den Platz von Rafa gut eingenommen.“

Der Weltranglisten-Vierte Thiem brachte sich durch den Erfolg in eine gute Position für den Einzug ins Halbfinale: Am Freitag spielt er gegen den Belgier David Goffin - der Sieger erreicht die Runde der letzten vier WM-Teilnehmer. „Ich bin glücklich, dass ich noch um das Halbfinale spielen kann“, sagte Thiem.

Carreno Busta hat hingegen keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Er tritt aber noch gegen Grigor Dimitrow an, der als Gruppensieger feststeht und damit sicher am Samstag im Halbfinale dabei ist. Dimitrow spielt dort entweder gegen den Deutschen Alexander Zverev oder Jack Sock. Die zwei Profis duellieren am Donnerstag um den Einzug ins Halbfinale.

Im ersten Gruppenspiel des Tages bezwang Dimitrow ohne Probleme Goffin 6:0, 6:2. „Ich habe gut angefangen und jede Gelegenheit genutzt“, sagte der 26 Jahre alte WM-Neuling. Es war sein zweiter Sieg in seiner zweiten Partie bei der WM. Zuvor hatte er schon gegen Thiem gewonnen.

Goffin hatte in seinem ersten Match den angeschlagenen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal bezwungen. Nach der deutlichen Niederlage gegen Dimitrow verneinte er, Verletzungsprobleme gehabt zu haben. „Es war eine normale Niederlage“, sagte er. „Das Wichtigste ist, an das nächste Spiel zu denken.“ 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Australian Open: Serena Williams „sehr wahrscheinlich“ dabei

Melbourne. Tennisstar Serena Williams steht nach ihrer Babypause offenbar vor dem Comeback. Die Teilnahme der 36 Jahre alten US-Amerikanerin an den Australian Open im Januar sei „sehr wahrscheinlich“, sagte der Turnier-Chef Craig Tiley.mehr...

Tennis

Görges bereitet sich in Auckland und Sydney vor

Berlin. Deutschlands Tennis-Star Julia Görges wird sich mit zwei Turnieren in Neuseeland und Australien intensiv auf das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison in Melbourne vorbereiten.mehr...

Tennis

Frankreich gewinnt erstmals seit 16 Jahren Davis-Cup-Titel

Lille. Die Entscheidung im Davis-Cup-Finale zwischen Gastgeber Frankreich und Belgien fällt erst im abschließenden Einzel. Das allerdings ist nach nur drei Sätzen und 94 Minuten beendet.mehr...

Tennis

Frankreich vor Davis-Cup-Sieg: 2:1 gegen Belgien

Lille. Die französischen Tennis-Herren stehen vor dem Gewinn des Davis Cups. Richard Gasquet und Pierre-Hugues Herbert brachten in Lille mit ihrem Sieg im Doppel ihre Mannschaft gegen Belgien mit 2:1 in Führung.mehr...