Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Thomas Hermanns ist von YouTube-Humor enttäuscht

Berlin. Er gilt als Entdecker von Michael Mittermeier und Cindy von Marzahn. Auf YouTube finde er für seine Shows aber wenig Talente, meint „Quatsch Comedy Club“-Gründer Thomas Hermanns.

Thomas Hermanns ist von YouTube-Humor enttäuscht

Thomas Hermanns kennt sich aus mit Humor. Foto: Alexander Heinl

Der Erfinder des Quatsch Comedy Clubs, Thomas Hermanns, ist von Nachwuchskomikern auf YouTube-Kanälen enttäuscht.

„Als der Comedy-Trend auf YouTube losging, dachten wir, wir entdecken dort ganz viele neue Leute. Dann haben wir einige auf die Bühne gestellt und schnell gemerkt, dass das bei den meisten nicht klappt“, sagte Hermanns der Deutschen Presse-Agentur. „Was im Kinder- oder Studentenzimmer für die eigenen Follower lustig ist, funktioniert auf der Bühne nicht zwangsläufig.“

Der Kontakt zum Publikum sei für YouTuber äußerst schwer. Auch die Persönlichkeit komme meist nicht richtig rüber. „Leider ist das Talentbecken YouTube für den Livebetrieb nicht aufgegangen“, sagte Hermanns weiter.

Der 54-Jährige hatte seinen ersten Stand-up-Comedy-Club 1992 in Hamburg eröffnet. Comedians wie Michael Mittermeier und Cindy aus Marzahn begannen bei ihm ihre Karrieren. Die erste Fernseh-Version der Show lief Anfang 1993 beim Pay-TV-Sender Premiere.

Ab diesem Donnerstag (20.15 Uhr) präsentiert Hermanns auf Sky 1 neue Folgen und blickt dabei auch auf Highlights älterer Staffeln zurück. In der ersten Ausgabe sind Barbara Schöneberger, Michael Mittermeier und Hazel Brugger dabei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

„Tatort“ aus Berlin punktet am zweiten Advent

Berlin. Es war nicht gerade eine vorweihnachtliche Kuschelgeschichte beim „Tatort“ aus Berlin. Aber die Zuschauer wollten den neuen Fall trotzdem sehen. Das ZDF lag deutlich dahinter. Dafür punktete Sat.1 mit seiner Castingshow „The Voice of Germany“.mehr...

Tipp des Tages

Der Polizist, der Mord und das Kind

Berlin. Ein Kind muss erleben, wie die eigene Mutter vom Vater getötet wird. Dann kommt ein Polizist und wird schließlich zum neuen Vater. Starkes TV-Drama nach einer wahren Story, überzeugend umgesetzt und gespielt.mehr...

Fernsehen

„Verstehen Sie Spaß?“ knapp vor „Ein Herz für Kinder“

Berlin. Es war ein Abend der Shows: Mit seiner versteckten Kamera gelang Guido Cantz der Tagessieg, dicht gefolgt von „Ein Herz für Kinder“ und „Das Supertalent“.mehr...

Tipp des Tages

Tatort: Dein Name sei Harbinger

Berlin. Es geht in den Untergrund. Dort gibt der düstere Sound eines Trommlers den irrwitzigen Takt vor. Ein Berlin-„Tatort“ zwischen Wahnvorstellung und Fortschrittsgläubigkeit.mehr...

Fernsehen

SWR macht aus zwei Chefredaktionen eine

Stuttgart. Der Südwestrundfunk kündigt für das nächste Frühjahr große Veränderungen an. Zu diesem Zeitpunkt werden seine beiden Chefredaktionen vereinigt. Den Grund dafür hat Intendant Peter Boudgoust bereits genannt.mehr...

Tipp des Tages

Norwegens schönste Jahreszeit - Der Winter

Berlin. Eis und Schnee bei minus 50 Grad. Was man da macht? Na, rausgehen natürlich! Zum Eisangeln, Pferdeschlitten fahren oder Fliegen. Arte hat Menschen aus Norwegen begleitet, für die die schönste Zeit des Jahres gerade erst beginnt: der Winter.mehr...