Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.

Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Die App „Galileo AR“ verbindet das TV-Erlebnis mit dem Smartphone. Foto: App-Store von Apple/dpa

Berlin (dpa-infocom) - Zwei neue Apps erobern die iOS-Charts: die „Galileo“-App, mit Nutzer die Beiträge in Augmented Reality erleben kann. „Too good to go“ kämpft gegen Lebensmittelverschwendung.

Das TV-Format „Galileo“ informiert ihre Zuschauer über wissenschaftliche Themen von A wie Augapfel bis Z wie Zitrone. Nun hat die Sendung auch ihre eigene App herausgebracht.

Mit dem Programm „Galileo AR“ hat der Nutzer Zugang zu viel Zusatzmaterial der Beiträge. Infografiken sind genauso abrufbar wie interaktive 3D-Modelle oder auch 360-Grad-Bilder der Schauplätze. Die App ist kostenlos zu haben.

Ebenfalls kostenlos ist die App „Too Good To Go“. Nutzer können mit diesem Programm ganz unkompliziert Essen retten, das sonst entsorgt werden würde. Kinderleicht lassen sich mit der App Läden ermitteln, die Lebensmittel abgeben wollen. Idealerweise teilt man die organisierte Mahlzeit und leistet so auf doppelte Weise einen Beitrag für seine Umwelt.

Wer auf Glitzer und Glamour steht, für den die ist die App „kirakira+“ genau das Richtige. Fotos können aufgehübscht werden und bekommen dadurch einen zusätzlichen Glanz. Das Programm eignet sich besonders für Blogger, die es mit ihren Texten auf die neuesten Produkte abgesehen haben und diese in einem besonderen Licht darstellen wollen.

Meistgekaufte iPhone-Apps

Meistgeladene iPhone-Apps

Meistgekaufte iPad-Apps

Meistgeladene iPhone-Apps

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

Clevere Suchmaschine für Sonderzeichen

Wer in einem Dokument Sonderzeichen verwenden möchte, stößt bei der Tastatur-Eingabe schnell an Grenzen. Meist helfen hier nur Tastenkombinationen weiter. Doch kaum einer kennt sie. Die Webseite „shapecatcher.com“ erkennt Sonderzeichen dank einer „drawbox“.mehr...

Computertipp

Geo-Storys auf Snapchat erstellen

Mit wenigen Handgriffen lässt sich mit Snapchat eine Story einrichten, die nur Menschen in der näheren Umgebung sehen können - etwa auf einer Party.mehr...

Digitales

Viele unnütze Apps vorinstalliert: neues Smartphone reinigen

Berlin. Wer ein neues Smartphone kauft, der wird unter Umständen über die Vielzahl von vorinstallierten Apps überrascht sein. Dabei stellt sich die Frage, welche sinnvoll sind und welche nicht. Manche haben es nur auf Nutzerdaten abgesehen.mehr...

Digitales

Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland

Berlin. Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt behandelt. Sind die neuen Regeln auch richtungsweisend für Deutschland?mehr...

Digitales

Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Cupertino. Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und Filmspezialisten zufriedenstellen.mehr...