Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Top-Golfer Kaymer beim Saisonfinale in Dubai vorn mit dabei

Dubai. Es geht weiter aufwärts bei Martin Kaymer. Nach einem fünften Platz in Südafrika vergangenes Wochenende hat der deutsche Ausnahmegolfer nun auch beim letzten Turnier der Saison in Dubai den Grundstein für eine Spitzenplatzierung gelegt.

Top-Golfer Kaymer beim Saisonfinale in Dubai vorn mit dabei

Martin Kaymer lag mit 68 Schlägen zwischenzeitlich auf dem geteilten fünften Platz. Foto: Kamran Jebreili

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist vielversprechend ins Saisonfinale der European Tour in Dubai gestartet.

Der zweimalige Majorsieger blieb am Donnerstag zum Turnierauftakt auf dem Luxus-Kurs Jumeirah Golf Estates vier Schläge unter Par und rangierte auf dem geteilten zehnten Platz. Zum Spitzenreiter Patrick Reed aus den USA fehlten drei Versuche. „Ich habe heute mein bestes Golf im ganzen Jahr gespielt“, urteilte Kaymer, der nach einer insgesamt schwachen Saison allerdings keine Chancen mehr auf eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung hat.

Vor sieben Jahren hatte sich der Mettmanner in den Vereinigten Arabischen Emiraten zum Gesamtsieger gekürt, diesmal haben nur noch die Engländer Tommy Fleetwood und Justin Rose sowie der Spanier Sergio Garcia Chancen auf die „Race to Dubai“-Krone und ein Extra-Preisgeld von 1,25 Millionen Dollar (1,1 Mio Euro). In der European-Tour-Geldrangliste sind sie dem in den vergangenen Monaten viel zu inkonstanten Deutschen weit enteilt - in Dubai allerdings steht nur einer aus dem Spitzen-Trio nach Runde eins vor Kaymer.

Rose blieb auf dem 18-Loch-Kurs sechs Schläge unter Par und belegte den geteilten zweiten Platz. Sein in der Gesamtwertung führender Landsmann Fleetwood benötigte ganze sieben Schläge mehr und rangierte nach der ersten von vier Runden nur auf Platz 46. Garcia kam mit zwei Schlägen unter Par ins Ziel und war zunächst 21.

Kaymer gelangen bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad in der arabischen Glamour-Metropole gleich sechs Birdies. „Ich habe sehr solide gespielt, qualitativ gute Schläge drin gehabt und die Bälle gut getroffen. Das ist eine ordentliche Position für das Wochenende“, kommentierte der 32-Jährige, der für das anstehende Ryder-Cup-Jahr 2018 auf die Wiederkehr von Konstanz und alter Klasse hofft.

Diese Saison ist für den Deutschen dagegen ein Jahr zum Abhaken. Der ehemalige Weltranglistenerste kam nie richtig in Tritt, eine Schulterverletzung warf ihn im Sommer zusätzlich zurück. Nur bei zwei European-Tour-Events schaffte er es in diesem Jahr bisher überhaupt in die Top 10, hinzu kam ein vierter Platz als Gast auf der amerikanischen PGA-Tour bei einem Turnier in Palm Beach Gardens.

Dass seine Formkurve inzwischen wieder ansteigt, bewies Kaymer am vergangenen Wochenende. Im südafrikanischen Sun City wurde er Fünfter. Die gute erste Runde bei der mit acht Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung in Dubai gebe nun ebenfalls „ein bisschen Selbstvertrauen für die nächsten Tage“, bemerkte er.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Golf

Schmerzfreie Woods-Rückkehr gefeiert - Rücken hält

Nassau. „Tiger is back“ - die Sportwelt feiert die Rückkehr des Superstars auf den Golfplatz frenetisch. Gegen das Comeback von Tiger Woods auf den Bahamas war der Turniersieg von Fowler nur eine Randnotiz. Nach vier Rücken-Operationen hat der 41-Jährige wieder Spaß am Spiel.mehr...

Golf

Golfstar Woods mit starkem Comeback auf den Bahamas

Nassau. Golf-Superstar Tiger Woods hat bei seinem ersten Turnier nach der zehnmonatigen Verletzungspause einen starken Eindruck hinterlassen. Der lädierte Rücken bereitete dem 41 Jahre alten Kalifornier an allen vier Tagen auf den Bahamas keinerlei Probleme mehr.mehr...

Golf

Woods weiter in guter Form bei Comeback auf den Bahamas

Nassau. US-Golfstar Tiger Woods hat auch am zweiten Tag seines Comebacks auf den Bahamas einen starken Eindruck hinterlassen. Der 41-jährige Kalifornier spielte am Freitag eine 68er Runde auf dem Par-72-Kurs des Albany Golf Clubs.mehr...

Golf

Sportstars feiern Comeback von Woods - „Tiger is back“

Nassau. Die Sportwelt hat das lang erwartete Comeback von Golfstar Tiger Woods gefeiert. „So aufgeregt, Tiger Woods wieder da draußen zu sehen“, twitterte Schwimm-Olympiasieger Michael Phelps.mehr...

Golf

Tiger Woods: Comeback auf den Bahamas

Nassau. Das erneute Comeback von Tiger Woods ist in den USA wieder ein riesiges Medienereignis. Nach Rücken-OP Nummer vier und zehn Monaten Wettkampfpause erlebt der Golf-Superstar auf den Bahamas ein Déjà-vu.mehr...