Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tykwer: Drogen wichtiges Thema in „Babylon Berlin“

Rom. Der Drogenmissbrauch in der späten Weimarer Republik soll in den kommenden Staffeln eine größere Rolle in der Erfolgsserie spielen. Nicht nur bei diesem Thema ähnele die Gesellschaft der Zwanzigerjahre der heutigen, sagt Tom Tykwer

Tykwer: Drogen wichtiges Thema in „Babylon Berlin“

Tom Tykwer 2016 bei der Eröffnung der „Neuen Berliner Straße“ des Studio Babelsberg in Potsdam. Foto: Bernd Settnik

Regisseur Tom Tykwer gibt einen Ausblick darauf, wie es mit der deutschen TV-Produktion „Babylon Berlin“ weitergeht.

In der dritten Staffel werde es unter anderem um die Rolle von Drogen in der Gesellschaft der Weimarer Republik gehen, sagte der 52-Jährige laut dem US-Magazin „The Hollywood Reporter“ am Rande der Filmfestspiele in Rom. Tykwer war an den bisher produzierten zwei Staffeln als Regisseur und Autor beteiligt.

„Wir werden in den kommenden Staffeln, für die wir startklar sind, tiefer in dieses Thema eindringen.“ Drogen seien im damaligen Nachtleben Berlins weit verbreitet gewesen, sagte Tykwer. „So wie heute auch - wenn auch weniger legal.“

Auch die Zerbrechlichkeit der jungen Demokratie in Deutschland und Europa zu der Zeit, die „Babylon Berlin“ zeigt, erkennt Tykwer in der heutigen westlichen Welt. „Sie wird so offensichtlich angegriffen und wir wissen einfach nicht, wie wir damit umgehen sollen.“

In der Serie „Babylon Berlin“, die auf den Romanen des Krimi-Autors Volker Kutscher basiert, sieht Tykwer noch viel Potenzial: „Es wird mehr geben. Die Geschichte kann noch lange weitergehen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kultur

„Star Wars“-Premiere mit Prinzen und Promis

London. Viele Promis, darunter auch Mitglieder des britischen Königshauses, kamen zur Europa-Premiere des Science-Fiction-Spektakels „Star Wars: Die letzten Jedi“ in London. Die Prinzen William und Harry, die ohne weibliche Begleitung kamen, haben auch im Film einen kurzen Auftritt.mehr...

Kultur

Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel

Los Angeles. Golden-Globe-Premiere für Fatih Akin, Trophäen-Chancen für Hans Zimmer, Meryl Streep und Christopher Plummer - statt Kevin Spacey. Die Golden-Globe-Gala am 7. Januar in Beverly Hills wird spannend.mehr...

Kultur

Die „Star Wars“-Filme: Ein galaktischer Kampf

Berlin. Diese Woche geht das „Star Wars“-Spektakel in die nächste Runde: „Die letzten Jedi“ kommt in die Kinos. Ein Rückblick zum Einstimmen.mehr...

Kultur

Bolschoi zeigt Serebrennikows „Nurejew“

Moskau. Im Sommer sagte das Moskauer Bolschoi das Tanzstück von Starregisseur Serebrennikow kurzfristig ab - ein kulturpolitischer Skandal. Nun kommt das Ballett doch auf die Bühne. Ende gut, alles gut - oder eine Beerdigung erster Klasse?mehr...

Kultur

Stars spielen Lennon-Weihnachtssong neu ein

Berlin. Für die Spendenplattform „Musik bewegt“ haben sich namhafte Künstler und Bands zusammengetan und den Weihnachtssong „Happy Xmas (War Is Over)“. Zu hören ist er nur im Netz.mehr...