Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

US-Kritiker küren „Lady Bird“ zum besten Film

Los Angeles/New York. Der US-Filmverband hat Greta Gerwig gerade mit dem Regie-Preis bedacht. Jetzt hat auch der New Yorker Filmkritiker-Verband das Regie-Debüt der Schauspielerin ausgezeichnet.

US-Kritiker küren „Lady Bird“ zum besten Film

Greta Gerwig hat ihre Oscar-Chancen erhöht. Foto: Evan Agostini/Invision

Die Drama-Komödie „Lady Bird“ hat in den USA weitere Auszeichnungen erhalten und damit ihre Chancen im laufenden Trophäen-Wettbewerb ausgebaut.

Der New Yorker Filmkritiker-Verband (New York Film Critics Circle) wählte das Solo-Regiedebüt der US-Schauspielerin Greta Gerwig (34, „Jahrhundertfrauen“) zum besten Film des Jahres. Zudem wurde Saoirse Ronan (23) für ihre Rolle als rebellische Schülerin in „Lady Bird“ zur besten Schauspielerin gekürt. Die von Kritikern hoch gelobte Coming-of-Age-Geschichte (dt. Kinostart im April 2018) hat schon mehrere Festival-Preise und Nominierungen eingesteckt.

Den Haupdarstellerpreis holte der US-Schauspieler Timothée Chalamet (21) für „Call Me By Your Name“ über die Liebesaffäre eines 17- und eines 24-Jährigen in den 80er Jahren in Italien. US-Regisseur Sean Baker wurde für den Indie-Film „The Florida Project“ als bester Filmemacher ausgezeichnet, zudem wurde auch Nebendarsteller Willem Dafoe geehrt.

Die Trophäen des 1935 gegründeten Kritikerverbands NYFCC zählenzu den ersten der vielen Filmpreis-Verleihungen in den kommenden Monaten, die Anfang März von der Oscar-Gala gekrönt werden. Mitte Dezember geben die Golden-Globe Verleiher die Nominierungen für ihre Show im Januar bekannt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kultur

„Star Wars“-Premiere mit Prinzen und Promis

London. Viele Promis, darunter auch Mitglieder des britischen Königshauses, kamen zur Europa-Premiere des Science-Fiction-Spektakels „Star Wars: Die letzten Jedi“ in London. Die Prinzen William und Harry, die ohne weibliche Begleitung kamen, haben auch im Film einen kurzen Auftritt.mehr...

Kultur

Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel

Los Angeles. Golden-Globe-Premiere für Fatih Akin, Trophäen-Chancen für Hans Zimmer, Meryl Streep und Christopher Plummer - statt Kevin Spacey. Die Golden-Globe-Gala am 7. Januar in Beverly Hills wird spannend.mehr...

Kultur

Die „Star Wars“-Filme: Ein galaktischer Kampf

Berlin. Diese Woche geht das „Star Wars“-Spektakel in die nächste Runde: „Die letzten Jedi“ kommt in die Kinos. Ein Rückblick zum Einstimmen.mehr...

Kultur

Bolschoi zeigt Serebrennikows „Nurejew“

Moskau. Im Sommer sagte das Moskauer Bolschoi das Tanzstück von Starregisseur Serebrennikow kurzfristig ab - ein kulturpolitischer Skandal. Nun kommt das Ballett doch auf die Bühne. Ende gut, alles gut - oder eine Beerdigung erster Klasse?mehr...

Kultur

Stars spielen Lennon-Weihnachtssong neu ein

Berlin. Für die Spendenplattform „Musik bewegt“ haben sich namhafte Künstler und Bands zusammengetan und den Weihnachtssong „Happy Xmas (War Is Over)“. Zu hören ist er nur im Netz.mehr...

Kultur

Frankreichs Rock-Ikone Johnny Hallyday gestorben

Paris. Johnny Hallyday brachte den Rock'n'Roll nach Frankreich. Mit dem Sänger ist mehr als ein Star gestorben. Frankreich trauert um ein „Monument“ und einen Teil seiner Kultur.mehr...