Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

US-Regierung setzt schärferen Kuba-Kurs um

Washington.

Die US-Regierung hat die Reisebestimmungen nach Kuba verschärft und damit den von Präsident Donald Trump verkündeten Kurswechsel vollzogen. Ab Donnerstag dürfen US-Bürger ihre Reisen auf die kommunistische Insel nicht mehr selbst organisieren, sondern müssen spezielle Programme von Reisveranstaltern buchen. Außerdem müssen sie bestimmte Hotels, Geschäfte, Banken und Tourismusanbieter meiden. Sie alle haben Verbindungen zur kubanischen Regierung oder zum Militär. Die Trump-Regierung will so sicherstellen, dass kein Geld an die Führung in Havanna fließt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Lafontaine: SPD ist ängstlich und unsicher

Berlin. Der frühere SPD- und spätere Linke-Vorsitzende Oskar Lafontaine hat den Sozialdemokraten mit Blick auf die Bemühungen um eine Regierungsbildung Orientierungslosigkeit attestiert. „Die SPD ist ängstlich und unsicher und weiß nicht, welchen Weg sie gehen soll“, sagte er der „Rheinischen Post“. Dabei sei es doch so einfach: „Wenn man immer wieder Wahlen verliert, muss man die Politik ändern, die die Wähler vertreibt.“ Von einer Neuwahl im Fall des Scheiterns einer Regierungsbildung hält Lafontaine nichts: „Wenn dieselben Gesichter mit denselben Programmen antreten, sind Neuwahlen sinnlos.“mehr...

Schlaglichter

Union für Sondierung - SPD will am Freitag entscheiden

Berlin. Die Spitzen von CDU und CSU haben sich nach dem Treffen mit der SPD für Sondierungen zur Bildung einer stabilen Regierung ausgesprochen. Die SPD braucht dagegen noch etwas Zeit: Sie werde am Freitag über Sondierungen beraten und entscheiden, teilten beide Seiten nach rund zweieinhalbstündigen Gesprächen in Berlin mit. Die Partei- und Fraktionschefs von Union und SPD hätten „ein offenes und vertrauensvolles Gespräch geführt. Nach dem Scheitern von Jamaika versuchen die bisherigen Koalitionspartner CDU/CSU und SPD Wege für eine neue Zusammenarbeit auszuloten.mehr...

Schlaglichter

Forscher belauschen Asteroiden aus anderem Sonnensystem

Green Bank. Erstmals haben US-Astronomen mit der Belauschung eines Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem begonnen. Vom Green-Bank-Teleskop im Bundesstaat West Virginia aus sei der Lauschangriff gestartet worden, teilten die Organisatoren des Programms „Breakthrough Listen“ mit. Zunächst werde der Asteroid über mehrere Frequenzen zehn Stunden lang belauscht. Die Wissenschaftler erhoffen sich davon mehr Informationen über Herkunft und Zusammensetzung des Objekts.mehr...

Schlaglichter

Union für Sondierung - SPD will am Freitag entscheiden

Berlin. Die Spitzen von CDU und CSU haben sich nach dem Treffen mit der SPD für Sondierungen zur Bildung einer stabilen Regierung ausgesprochen. Die SPD werde am Freitag über Sondierungen beraten und entscheiden, teilten beide Seiten am Abend nach rund zweieinhalbstündigen Gesprächen in Berlin mit.mehr...

Schlaglichter

Regierungsbildung: Union und SPD beenden erste Beratungen

Berlin. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben nach gut zweieinhalb Stunden ihre ersten Beratungen über einen Ausweg aus der verfahrenen Regierungsbildung nach dem Jamaika-Scheitern beendet. Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und Landesgruppenchef Alexander Dodrindt verließen am Abend den Bürotrakt von Unionsfraktionschef Volker Kauder im Bundestag. Dort hatten sie mit SPD-Chef Martin Schulz und der Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles sowie Kauder ausgelotet, ob es ausreichende Grundlagen für die Aufnahme von Sondierungsgesprächen gibt.mehr...

Schlaglichter

US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte

Washington. Die US-Notenbank Federal Reserve hat ihren Leitzins um 0,25 Punkte auf einen Zielkorridor von 1,25 bis 1,50 Prozent erhöht. Die Federal Funds Rate, zu der sich Banken gegenseitig über Nacht kurzfristige Kredite geben, steigt damit zum dritten Mal in diesem Jahr, wie die Bank nach der Sitzung ihres Offenmarktausschusses in Washington mitteilte.mehr...