Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

USA wollen PLO-Büro in Washington schließen

Washington.

Mit Empörung haben Palästinenser-Vertreter auf eine Ankündigung des US-Außenministeriums reagiert, das Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation in Washington schließen zu lassen. Chefunterhändler Saeb Erekat bestätigte den Eingang eines Briefes, nach dem sich das Ministerium außerstande sehe, den weiteren Betrieb des Büros zu genehmigen. Hintergrund ist das Bestreben der Palästinenser, Israel unter anderem wegen der jüdischen Siedlungen vor den Internationalen Strafgerichtshof zu bringen. Erekat machte israelischen Druck für die Washingtoner Entscheidung verantwortlich.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Kaum Bewegung an US-Börsen nach Zinsentscheid

New York. Die Anleger an der Wall Street haben den Zinsentscheid der US-Notenbank recht verhalten aufgenommen. Der Leitindex Dow Jones rückte am Ende um 0,33 Prozent auf 24 585,43 Punkte vor. Die Fed hatte ihren Leitzins wie erwartet zum dritten Mal im laufenden Jahr angehoben und auch im kommenden Jahr drei Zinserhöhungen in Aussicht gestellt. Der Euro legte zu und notierte zuletzt bei 1,1827 US-Dollar.mehr...

Schlaglichter

Abgeschobener Afghane soll nach Deutschland zurückkehren

Tübingen. Ein abgeschobener afghanischer Flüchtling wird heute in Frankfurt am Main erwartet. Er muss wegen eines Verfahrensfehlers nach Deutschland zurückgeholt werden. Der Mann soll von Pakistan aus losfliegen. Von Frankfurt aus will Haschmatullah F. nach eigenen Angaben nach Tübingen fahren. Er hatte im Sommer einige Monate dort gelebt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte seine Abschiebung irrtümlich erlaubt, obwohl am Verwaltungsgericht Sigmaringen ein Eilantrag seines Anwalts dagegen anhängig war. Solche Anträge gewähren Abschiebeschutz.mehr...

Schlaglichter

Wieder Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert

Gaza. Militante Palästinenser im Gazastreifen haben erneut Raketen auf Israel abgefeuert. Das Raketenabwehrsystem Eisenkuppel habe zwei Geschosse am Abend abgefangen, teilte die israelische Armee mit. Eine dritte vom Gazastreifen aus abgefeuerte Rakete sei auf offener Fläche gelandet. Niemand wurde verletzt. Das Raketenfeuer hat seit der Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, zugenommen.mehr...

Schlaglichter

Forscher belauschen Asteroiden aus anderem Sonnensystem

Green Bank. Erstmals haben US-Astronomen mit der Belauschung eines Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem begonnen. Vom Green-Bank-Teleskop im Bundesstaat West Virginia aus sei der Lauschangriff gestartet worden, teilten die Organisatoren des Programms „Breakthrough Listen“ mit. Zunächst werde der Asteroid über mehrere Frequenzen zehn Stunden lang belauscht. Die Wissenschaftler erhoffen sich davon mehr Informationen über Herkunft und Zusammensetzung des Objekts.mehr...

Schlaglichter

US-Notenbank erhöht Leitzins um weitere 0,25 Punkte

Washington. Die US-Notenbank Federal Reserve hat ihren Leitzins um 0,25 Punkte auf einen Zielkorridor von 1,25 bis 1,50 Prozent erhöht. Die Federal Funds Rate, zu der sich Banken gegenseitig über Nacht kurzfristige Kredite geben, steigt damit zum dritten Mal in diesem Jahr, wie die Bank nach der Sitzung ihres Offenmarktausschusses in Washington mitteilte.mehr...

Schlaglichter

Trump: Viele Republikaner sind glücklich über Niederlage

Washington. US-Präsident Donald Trump hat Mitgliedern seiner eigenen Partei vorgeworfen, sich über die Niederlage der Republikaner in Alabama zu freuen. Viele Republikaner seien sehr glücklich über den Ausgang der Wahl, sagte Trump im Weißen Haus. Roy Moore, der Kandidat der Konservativen, hatte bei der Senatswahl in dem Südstaat überraschend gegen den demokratischen Kandidaten Doug Jones verloren. Ex-Richter Moore ist wegen seiner extremen Positionen sehr umstritten. Zudem haben mehrere Frauen Belästigungsvorwürfe gegen ihn erhoben.mehr...