Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Uniklinik: Juristisches Nachspiel um OP-Zentrum dauert an

Düsseldorf. Das juristische Nachspiel um das lange leerstehende neue Operationszentrum der Uniklinik Düsseldorf dauert an. Am Dienstag wurden am Landgericht Düsseldorf zwei Zivilprozesse in der Sache fortgesetzt. Die Uniklinik verlangt in einem der Verfahren vom Siemens-Konzern mehr als 21 Millionen Euro Schadenersatz und beruft sich auf Mängel beim Brandschutz und die versäumte Offenlegung von Planungsfehlern.

Uniklinik: Juristisches Nachspiel um OP-Zentrum dauert an

Ein Rettungswagen fährt an der Universitätsklinik Düsseldorf vorbei. Foto: Marius Becker/Archiv

Der Prozessreigen hatte im Januar 2016 mit einem Streitvolumen von insgesamt 63 Millionen Euro begonnen. So verlangt der insolvente Gebäudeausrüster Imtech von der Uniklinik fast zehn Millionen Euro für Arbeiten an dem Neubau. Die Uniklinik macht ihrerseits Schadenersatz in Höhe von 27 Millionen Euro gegen Imtech geltend.

Ein Metallbauer war zudem mit einer Drei-Millionen-Euro-Forderung gegen den öffentlichen Auftraggeber vor Gericht gezogen. Das Gericht hatte vergeblich an die Streitparteien appelliert, sich zu einigen.

Das OP-Zentrum stand lange Zeit still, obwohl es bereits voll ausgestattet war. Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler verschlang der Bau etwa 80 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant. Mitte 2014 konnte schließlich der Betrieb aufgenommen werden - mindestens zwei Jahre später als geplant.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Zwei Menschen bei Brand eines Einfamilienhauses verletzt

Düsseldorf. Beim Brand in einem Einfamilienhauses in Düsseldorf sind zwei Menschen verletzt worden. Sie kamen mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache in der Nacht zum Freitag ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei hatte die ganze erste Etage des Hauses gebrannt. Weitere Angaben zu den Verletzten und zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.mehr...

NRW

Auto prallt bei Starkregen gegen Baum: Ein Schwerverletzter

Kaarst. Ein Autofahrer ist bei Starkregen mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt und dabei schwer verletzt worden. Der Mann verlor in der Nacht zum Freitag im niederrheinischen Kaarst (Rhein-Kreis Neuss) bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto und kam von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. Es prallte gegen einen Baum. Der 37-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.mehr...

NRW

Frau bei Unfall mit Traktor schwer verletzt

Neuss. Eine Frau ist in Neuss mit ihrem Auto gegen den Anhänger eines Traktors geprallt und dabei schwer verletzt worden. Die Landmaschine sei mit beladenem Anhänger von einem Feld auf die Landstraße 142 aufgefahren, wie die Polizei in der Nacht zum Freitag mitteilte. Die 90-jährige Frau habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Rettungskräfte brachten sie schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Traktorfahrer blieb unverletzt. Die Landstraße war während der Unfallaufnahme am Donnerstagabend gesperrt.mehr...

NRW

Zwei Verletzte bei Dachstuhlbrand in Wuppertal

Wuppertal. Bei einem Hausbrand in Wuppertal sind zwei Menschen verletzt worden. Das Feuer brach am späten Donnerstagabend im Dachstuhl des Wohngebäudes aus, wie die Polizei mitteilte. Weitere Angaben zu den Verletzten lagen zunächst nicht vor. Auch die Brandursache war zunächst unklar. Das Wohnhaus sei wegen des Feuerschadens nicht mehr bewohnbar, hieß es.mehr...

NRW

Familie nach mutmaßlichem Kohlenmonoxid-Unglück gerettet

Gladbeck. Rettungskräfte haben nach Feuerwehr-Angaben in Gladbeck am Rande des Ruhrgebiets eine dreiköpfige Familie vor dem Erstickungstod gerettet. Eine Anruferin habe über Unwohlsein von jemandem in einem Wohnhaus berichtet, teilte die Gladbecker Feuerwehr mit. Als die Rettungskräfte dort am Donnerstagabend eingetroffen seien, habe man sofort Kohlenmonoxid gemessen. Ein 47 Jahre alter Mann, eine 41 Jahre alte Frau - der Polizei zufolge Eheleute - und ein neunjähriges Kind wurden aus dem Gebäude gerettet.mehr...

NRW

20-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Korschenbroich. Ein Fußgänger ist in Korschenbroich im Rhein-Kreis Neuss von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte den Mann am Donnerstagabend beim Abbiegen übersehen und angefahren, wie die Polizei in der Nacht zum Freitag mitteilte. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.mehr...