Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Vettel gewinnt Formel-1-Rennen in Brasilien

São Paulo.

Sebastian Vettel hat beim vorletzten Saisonrennen der Formel 1 seinen fünften Sieg in diesem Jahr gefeiert. Der Ferrari-Pilot gewann den Großen Preis von Brasilien in São Paulo vor Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen. Der bereits als Weltmeister feststehende Lewis Hamilton sicherte sich nach einer starken Aufholjagd aus der Boxengasse noch den vierten Platz. Vettel festigte mit seinem Sieg den zweiten Platz in der WM-Gesamtwertung und liegt nun 22 Punkte vor Bottas.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

Berlin. Der frühere Formel-1-Weltmeister Niki Lauda will nach eigenen Worten nie wieder als TV-Experte arbeiten. „Ja, ganz sicher. Eine Rückkehr kann ich mir nicht vorstellen“, sagte der Österreicher der „Bild am Sonntag“. Lauda hatte nach dem Formel-1-Saisonfinale seine Zeit als RTL-Fachmann nach 21 Jahren für beendet erklärt. Seinen Entschluss begründete Lauda auch mit der Doppelbelastung durch seine Rolle als Team-Aufsichtsratschef des Mercedes-Rennstalls. Diese Aufgabe will Lauda zumindest bis Ende 2020 weiter erfüllen.mehr...

Schlaglichter

Brasiliens Coach moniert Reisestress bei Russland-WM

Rio de Janeiro. Brasiliens Nationalcoach Tite ist unzufrieden mit der Auslosung und den sich dadurch abzeichnenden Reisestrapazen bei der Fußball-WM 2018 in Russland. „Das gefällt mir nicht. Es ist eine Enttäuschung, ich hätte gerne eine Partie in Sotschi gespielt“, sagte er der Zeitung „Folha de São Paulo“. Brasilien hatte den Badeort bereits als Teamquartier für das Turnier ausgesucht - auch die deutsche Nationalmannschaft könnte es dorthin ziehen. Nun muss die Seleção in Rostow am Don, in Sankt-Petersburg und in Moskau gantreten, was Reisen von mehr als 7000 Kilometern bedeutet.mehr...

Schlaglichter

Formel-1-Team Sauber ersetzt Wehrlein durch Leclerc

Hinwil. Rennfahrer Pascal Wehrlein hat endgültig seinen Job beim Formel-1-Team Sauber verloren. Der Schweizer Rennstall benannte den Monegassen Charles Leclerc als zweiten Stammfahrer neben dem Schweden Marcus Ericsson für die kommende Saison. Leclerc gewann zuletzt die Formel-2-Meisterschaft und ist Schützling des Sauber-Motorenpartners Ferrari. Für Wehrlein ist damit die Hoffnung auf eine Zukunft in der Formel 1 nur noch höchst minimal. Lediglich bei Williams ist noch ein Cockpit zu vergeben. Hier gilt aber der Pole Robert Kubica als klarer Favorit.mehr...

Schlaglichter

Lauda verkündet im TV Abschied als Formel-1-Experte von RTL

Abu Dhabi. Niki Lauda hat nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi seinen Abschied als TV-Experte bei RTL verkündet. Er habe sich entschieden, nicht mehr Experte für den Fernsehsender zu sein, sagte der dreimalige Weltmeister live im Fernsehen. „Ich möchte allen RTL-Zuschauern danken“, sagte der 68-Jährige in Abu Dhabi weiter und zog seine markante rote Kappe vom Kopf. Lauda war bereits seit 1995 Formel-1-Experte für RTL, hatte sein Engagement zuletzt aber schon heruntergefahren.mehr...

Schlaglichter

Lauda verkündet im TV Abschied als Formel-1-Experte von RTL

Abu Dhabi. Niki Lauda hat nach dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi seinen Abschied als TV-Experte bei RTL verkündet. Er habe sich entschieden, nicht mehr RTL-Experte zu sein, sagte der dreimalige Weltmeister live im Fernsehen. „Ich möchte allen RTL-Zuschauern danken“, sagte der 68-Jährige in Abu Dhabi weiter und zog seine markante rote Kappe vom Kopf. Lauda war bereits seit 1995 Formel-1-Experte für RTL, hatte sein Engagement zuletzt aber schon heruntergefahren.mehr...

Schlaglichter

Vettel sichert sich in Abu Dhabi Vize-WM - Bottas gewinnt in Wüste

Abu Dhabi. Sebastian Vettel hat sich beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi die Vize-Weltmeisterschaft für Ferrari gesichert. Dem deutschen Scuderia-Star reichte zum Saisonabschluss ein dritter Platz, um Verfolger Valtteri Bottas in der Gesamtwertung auf Distanz zu halten. Trotz seines dritten Saisonsieges konnte der finnische Mercedes-Mann auf dem Yas Marina Circuit Vettel nicht mehr abfangen. Am Ende trennten beide zwölf Punkte im Klassement. Der längst als Weltmeister feststehende Lewis Hamilton verpasste in der Wüstendämmerung seinen zehnten Erfolg des Jahres und wurde Zweiter.mehr...