Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Partnerangebot
Vielseitiger Gutschein

Axel Schroeder (Mitte) sprach am Montag mit den teilnehmenden Partnern des „Querschenker“-Gutscheins. Foto. Schütze Foto: Stephan Schuetze

„Schenk mal drüber nach“ steht auf der Broschüre des Dortmunder Geschenkgutscheins „Querschenker“. Im Hintergrund ist die Skyline Dortmunds abgebildet. Anstatt nachzudenken, einfach schenken, so ist die Idee. Den Gutschein kann man nicht nur in einem Laden einlösen, sondern in vielen teilnehmenden Geschäften in Dortmund.

Am Montagabend trafen sich die Partner von „Querschenker“ im Lensing-Carrée Conference Center, wo Axel Schroeder den weiteren Ablauf erklärte. Der Chef der Postergalerie und zweite Vorsitzende des Cityrings hatte die Idee zum Querschenker-Gutschein. „Heute leiten wir die Geburt ein. Wir müssen richtig Gas geben, um voranzukommen“, sagt Schroeder.

60 Geschäfte machen mit

Es machen zum Start 60 Geschäfte mit: Einzelhändler, Gastronomien, Anbieter aus dem Freizeitbereich – für jeden Beschenkten ist etwas dabei. Auch den Händlern hilft „Querschenker“: Mit dem universell einsetzbaren Gutschein kauft man eher in Dortmund als im Online-Handel ein. „Ich wollte schon immer etwas tun, das die Stadt wirtschaftlich vorantreibt“, sagt Axel Schroeder. Zudem gibt es einen sozialen Aspekt: Ein Teil der „Querschenker“-Erlöse geht an soziale Projekte in Dortmund.

Beträge sind frei wählbar

Querschenker“ ist ab November in den Geschäften, im Online-Shop und zum Selbstaufladen bei Sparkasse und Dortmunder Volksbank zu kaufen. Die Beträge sind von 10 Euro bis 100 Euro frei wählbar

Infos und teilnehmende Händler: www.querschenker.de

Partner vor Ort
   
   
  

  

          

   

 
      
    

  


 


 


 


 

  

 

     

   

Unterstützte gemeinnützige Projekte