Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Was bei Mängeln an der Ferienwohnung zu tun ist

Potsdam. Die Sauna funktioniert nicht, die Tür zur Dachterrasse klemmt: Mängel an der Ferienwohnung fallen nicht immer sofort bei der Übergabe des Objekts auf. Nachträglich etwas zu reklamieren, ist nicht einfach, aber trotzdem möglich.

Was bei Mängeln an der Ferienwohnung zu tun ist

Mängel sollten telefonisch gemeldet werden. Wichtig dabei ist, alles genau aufzuschreiben. Foto: Jens Kalaene/dpa

Auch wenn es schwer nachzuweisen ist: Urlauber können Mängel an der Ferienwohnung noch nachträglich reklamieren. So geht's.

1. Telefonate und Notizen

Reklamieren Urlauber Mängel später telefonisch, sollten sie nicht vergessen, sich den Name ihres Gesprächspartners und die Uhrzeit des Telefonats aufzuschreiben. Auch den Inhalt des Gesprächs notieren sie sich grob und lassen sich ihre Mitschrift idealerweise von einem weiteren Anwesenden gegenzeichnen, rät Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Die Notizen dienen als Beleg, dass der Mangel umgehend gemeldet wurde.

2. Beweise

Nachträglich können Urlauber nur schwer nachweisen, dass ein bestimmter Mangel vorlag und sie diesen nicht selbst verursacht haben. Wichtig: Mängel fotografieren und Zeugen dazu holen. „So ist es leichter, Ansprüche glaubhaft zu machen“, erklärt Fischer-Volk.

3. Rechte

Bei Mängeln in Ferienwohnungen, die beim Eigentümer gebucht worden sind, greift in Deutschland das Mietrecht: Urlauber können dann anteilig die Miete mindern. Bei Buchungen über Reiseveranstalter gilt für Buchungen bis Ende Juni 2018 noch das Pauschalreiserecht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Wintersonnenwende 2017 in Stonehenge

Stonehenge. Stonehenge ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein spiritueller Ort. Bei Ereignissen wie der Wintersonnenwende wird das besonders deutlich - eine Herausforderung für die Organisatoren.mehr...

Reise und Tourismus

Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet

Berlin. Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?mehr...

Reise und Tourismus

Airline-News: Nonstop nach Slowenien, Ecuador und Mostar

Gute Nachrichten für Reisende: Viele Fluglinien erweitern ihre Angebote und steuern neue Ziele an. Dabei rückt unter anderem der Osten Europas mehr in den Mittelpunkt.mehr...

Reise und Tourismus

Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent

Stuttgart. Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum Weihnachts-Shoppen ins Stadtzentrum möchte, steigt besser auf öffentliche Verkehrsmittel um.mehr...

Reise und Tourismus

Wofür wird das Schiffshorn auf Kreuzfahrtschiffen benutzt?

Rostock. Mit dem Laut des Schiffshorns verbinden viele Urlauber sofort eine Kreuzfahrt. So locker sieht das der Kapitän nicht. Denn es ist genau vorgeschrieben, wann das Signal ertönen darf.mehr...

Reise und Tourismus

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Hannover/Oberursel. Eine kleine Nische wächst: Urlaub ohne Kinder in der Umgebung wird immer öfter gebucht. Der Wunsch nach Entspannung ohne Geschrei und ohne Arschbomben am Pool nimmt zu - und ist mittlerweile auch gesellschaftlich akzeptiert.mehr...