Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Weiterhin keine Mehrheit für Glyphosat-Zulassung ab 2018

Brüssel.

Die Zukunft des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat in Europa ist zunächst weiter offen. Bei einer Abstimmung im zuständigen Expertengremium der EU-Länder in Brüssel gab es nach Angaben aus EU-Kreisen nicht die nötige Mehrheit für eine Verlängerung der Lizenz. Diese läuft Mitte Dezember aus. Auf dem Tisch lag ein Vorschlag der EU-Kommission für eine Verlängerung um fünf Jahre. In dem Ausschuss sitzen Experten der 28 EU-Länder.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

VW-Chef rückt von Steuervorteilen für Dieselkraftstoff ab

Wolfsburg/Düsseldorf. Nach vielen Fachleuten und Umweltexperten wendet sich nun auch Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller gegen die bestehenden Steuervorteile für Dieselkraftstoff. „Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass wir Sinn und Zweck der Dieselsubventionen hinterfragen sollten“, sagte der Manager dem „Handelsblatt“. „Wenn der Umstieg auf umweltschonende E-Autos gelingen soll, kann der Verbrennungsmotor Diesel nicht auf alle Zeiten weiter wie bisher subventioniert werden.“ Konkret schlug Müller eine schrittweise Umschichtung der Steuererleichterungen vor.mehr...

Schlaglichter

Athen entlastet Flüchtlingslager auf den Ostägäisinseln

Athen. Um die überfüllten Lager auf den Ostägäisinseln zu entlasten, hat das griechische Innenministerium innerhalb von 48 Stunden 480 Flüchtlinge aufs Festland und nach Kreta gebracht. Dies berichtete das griechische Staatsradio. Noch vor Jahresende sollen bis zu 5000 Flüchtlinge zum Festland gebracht werden, hieß es. In Athen machten Gerüchte die Runde, wonach die Türkei künftig auch diese Flüchtlinge zurückzunehmen bereit sei, die zurzeit von den Inseln zum Festland gebracht werden.mehr...

Schlaglichter

„The Square“ ist Gewinner des Europäischen Filmpreises

Berlin. Die schwedische Satire „The Square“ ist in Berlin als bester europäischer Film des Jahres ausgezeichnet worden. Der Film von Ruben Östlund erhielt zuvor bereits die Goldenen Palme beim Festival in Cannes. Die schwarze Komödie ist auch im Rennen um den Auslands-Oscar dabei. Beim Europäischen Filmpreis gab es gleich sechs Trophäen, darunter in den Sparten Drehbuch, Regie, Szenenbild und beste Komödie. Bester Schauspieler wurde Östlunds Hauptdarsteller Claes Bang. Alexandra Borbély wurde für ihre Rolle in dem ungarischen mehr...

Schlaglichter

„The Square“ aus Schweden ist bester europäischer Film

Berlin. Die schwedische Satire „The Square“ von Ruben Östlund ist der beste europäische Film des Jahres. Das gab die Europäische Filmakademie bei einer Gala in Berlin bekannt. „The Square“ war in diesem Jahr bereits mit der Goldenen Palme beim Festival in Cannes ausgezeichnet worden. Die schwarze Komödie ist auch im Rennen um den Auslands-Oscar dabei. Beim Europäischen Filmpreis gab es gleich sechs Trophäen, darunter in den Sparten Drehbuch, Regie und beste Komödie. Bester Schauspieler wurde Östlunds Hauptdarsteller Claes Bang.mehr...

Schlaglichter

„The Square“ aus Schweden ist bester europäischer Film

Berlin. Die schwedische Satire „The Square“ von Ruben Östlund ist der beste europäische Film des Jahres. Das gab die Europäische Filmakademie bei einer Gala in Berlin bekannt.mehr...

Schlaglichter

Promi-Schaulaufen beim 30. Europäischen Filmpreis

Berlin. Europas Kino feiert sich: Zahlreiche Schauspieler, Regisseure und andere Filmschaffende haben sich am Abend in Berlin zur Verleihung des 30. Europäischen Filmpreises versammelt. Auf dem roten Teppich standen unter anderem Volker Schlöndorff, Detlev Buck, Maria Schrader, Josef Hader, Wim Wenders, Ai Weiwei, Ulrich Matthes. In der Königskategorie Bester Spielfilm ist Deutschland dieses Mal nicht nominiert. Dafür hat in diesem Jahr Simon Verhoevens an den Kinokassen erfolgreicher Flüchtlingsfilm „Willkommen bei den Hartmanns“ Chancen in der Kategorie Beste Komödie.mehr...