Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Hintergrund

Wenn Fußballteams attackiert werden

DORTMUND Der Anschlag auf den BVB-Bus war, nach den bisherigen Ermittlungen, wirtschaftlich motiviert. Auch in der Vergangenheit gab es Angriffe auf Fußballteams. Die unterschiedlichsten Motive stecken dahinter und nicht immer wurden die Täter gefasst. Sieben Beispiele:

Wenn Fußballteams attackiert werden

Ein Beamter des Landeskriminalamtes (LKA) untersucht am 12.04.2017, in der Nacht nach dem Vorfall, in Dortmund den Mannschaftsbus der Fußballmannschaft von Borussia Dortmund, bei dem es drei Explosionen gegeben hatte.

Hertha BSC

Ein Unbekannter beschießt im August 2015 den Hertha-Bus in Bielefeld mit einer Pistole. Das Projektil kann die Windschutzscheibe nicht durchdringen, der Fahrer bleibt unverletzt. Berliner Spieler sind nicht im Bus.

 

Fenerbahce Istanbul

Auf dem Weg zum Flughafen nach einem Auswärtssieg über Caykur Rizespor feuern Unbekannte im April 2015 mit einem Gewehr auf den Mannschaftsbus des türkischen Erstligisten. Der Fahrer wird verletzt.

 

FC ST. Pauli

Fans von Dynamo Dresden bewerfen den Bus der Hamburger nach einer Zweitliga-Begegnung im April 2014 mit Flaschen und Steinen. Scheiben gehen zu Bruch, die Spieler müssen in einen Ersatzbus umsteigen.

 

Hellas Verona

Fans des AS Rom greifen den Bus des italienischen Erstligisten Hellas Verona nach einem Spiel im September 2013 mit Steinen an. Der Bus wird schwer beschädigt, die Spieler müssen in Rom übernachten.

 

Schalke 04

Vor dem Bundesliga-Derby gegen Borussia Dortmund schlagen Randalierer im April 2012 nachts am Teamhotel die Frontscheibe des Mannschaftsbusses ein.

 

FC Twente

Von einer Autobahnbrücke bewerfen Vermummte den Bus des niederländischen Erstligisten im April 2010 mit Gehwegplatten. Scheiben werden beschädigt, aber die Spieler kommen mit dem Schrecken davon. Der FC war auf dem Weg zu einem Punktspiel bei AZ Alkmaar.

 

TOGOS NATIONALELF

Assistenztrainer, Pressesprecher und Fahrer kommen ums Leben, als Rebellen im Januar 2010 den Bus der Fußball-Nationalelf von Togo unter Beschuss nehmen. Acht Menschen werden verletzt. Das Team war auf dem Weg zum Afrika Cup in Angola.

von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rückfahrt vom Auswärtssieg

Dortmund-Fans stürmen Tankstelle in Hessen

DORTMUND Auf der Rückreise vom Auswärtsspiel beim FC Augsburg haben sich Dortmunder Fußballfans im hessischen Florstadt äußerst daneben benommen. Rund 50 BVB-Anhänger, die in einem Reisebus unterwegs waren, stürmten in Hessen eine Tankstelle und bedienten sich großzügig an den Regalen. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.mehr...

Vermischtes

Anklage wegen Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus

Dortmund (dpa) Auf dem Weg ins Stadion detonieren im April Sprengsätze direkt neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Der Täter soll aus Geldgier gehandelt haben. Die Anklageschrift ist jetzt fertig.mehr...

Messe startet Dienstag

Gamescom in Köln: Sie wollen doch nur spielen

KÖLN Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden ab Dienstag wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport. Drumherum passiert während der größten Spielemesse der Welt allerdings jede Menge anderes - so wird die Messe auch für Nicht-Hardcore-Zocker attraktiv.mehr...

Vermischtes

Tödliche Schüsse im Kiosk: Anklage plädiert lebenslange Haft

Wiesbaden (dpa) Im Prozess um tödliche Schüsse auf eine Kioskbesitzerin in Wiesbaden hat der Staatsanwalt vor dem Landgericht lebenslange Haft für den 26 Jahre alten Angeklagten wegen Mordes gefordert.mehr...

Letzter Platz beim Audi-Cup

„Bayern light“ verliert 0:2 gegen Neapel

MÜNCHEN Die Bayern werden bei ihrem Heimturnier Letzter. Das 0:2 gegen Neapel mit einem Nachwuchsteam ist dabei noch am leichtesten zu verkraften. Vorm Supercup steigt die Nervosität der Bosse - zumal Verletzungspech wie bei James hinzukommt. Robben und Boateng geben Rätsel auf.mehr...

Rhein Ruhr Olympic City-Initiative

13 NRW-Städte könnten Olympia 2032 ausrichten

DÜSSELDORF Mögliche Olympische Spiele und Paralympics in 15 Jahren in Nordrhein-Westfalen bekommen konkrete Schübe. Ministerpräsident Laschet und Sportmanager Mronz haben in der Staatskanzlei ein Sportstättenkonzept präsentiert. 13 nordrhein-westfälische Städte sind im Konzept als Teilnehmer vorgesehen.mehr...