Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Zahl der Toten nach Erdbeben in China steigt auf 589

Peking (dpa) Nach dem stärksten Erdbeben seit Jahren in Chinas südwestlicher Provinz Yunnan ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 589 Menschen gestiegen.

Zahl der Toten nach Erdbeben in China steigt auf 589

Tausende Helfer beteiligten sich an der Suche nach Verschütteten. Foto: Wu Hong

Mehr als 2400 Menschen seien verletzt worden, berichtete das Staatsfernsehen CCTV unter Berufung auf Behördenangaben am Mittwoch. Das Beben der Stärke 6,5 ereignete sich laut Chinas Erdbebenwarte am Sonntag um 16.30 Uhr Ortszeit.

Seit 14 Jahren hat es laut Provinzbehörde kein Beben mehr in dieser Intensität in der Provinz Yunnan gegeben. Zehntausende Anwohner mussten in Sicherheit gebracht werden. Tausende Häuser wurden zerstört.

Mitteilung Erdbebenwarte, Chinesisch

Meldung US-geologischer Dienst, Englisch

Mitteilung Provinzregierung, Chinesisch

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes

Mindestens 96 Tote bei schwerem Erdbeben in Mexiko

Tonalá (dpa) Einige Tage nach dem verheerenden Erdstoß wird das ganze Ausmaß der Schäden klar. Tausende Häuser sind beschädigt, die Menschen im Katastrophengebiet brauchen dringend Hilfe. Die Zahl der Opfer steigt unterdessen weiter an.mehr...

Stärke von 8,4

Über 30 Tote nach Erdbeben in Mexiko

Potsdam Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,4 hat Mexiko erschüttert. Die Erdstöße waren bis in die 600 Kilometer entfernte Hauptstadt zu spüren, dort gab es unter anderem zahlreiche Stromausfälle. Bislang gibt es vier Tote. Jetzt droht ein Tsunami. Die Warnung gilt für mehrere Länder der Region.mehr...

Mehrere Tote

So wütete Irma in der Karibik - Schneise der Zerstörung

Sint-Maarten/Miami Wie ein „Rasenmäher vom Himmel“ sei der Hurrikan gewesen, als er durch die Karibik zog. Nun nimmt der Rekordsturm Irma Kurs auf Florida. Es droht eine gewaltige Katastrophe. Wie groß das Ausmaß der Zerstörung bisher war.mehr...

Vermischtes

Mexiko-Erdbeben: Zahl der Toten steigt auf rund 320

Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, starben allein in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt 180 Menschen, zudem 73 im Bundesstaat Morelos und 45 im Bundesstaat Puebla.mehr...

Vermischtes

Erde bebt wieder in Mexiko - zum dritten Mal

Mexiko-Stadt (dpa) Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum liegt dieses Mal im Süden.mehr...