Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zahl der US-Bomben auf Afghanistan verdreifacht

Kabul.

Die US-Luftwaffe wird in diesem Jahr etwa dreimal so viele Bomben über Afghanistan abwerfen wie noch 2016. Neue Statistiken zeigen bis Ende Oktober schon 3554 „abgefeuerte Waffen“. Im ganzen vergangenen Jahr hatte die Luftwaffe 1337 Munitionsabwürfe registriert. Die Anzahl der US-Luftangriffe auf radikalislamische Taliban und Stellungen der Terrormiliz IS steigt seit Monaten rasant. Laut UN stieg in den ersten neun Monaten von 2017 auch die Zahl der durch Luftangriffe betroffenen Zivilisten im Vergleich zu 2016.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Schüsse an britischem Militärflugplatz - Polizei: Kein Terroranschlag

Suffolk. Am britischen Militärflugplatz Mildenhall soll ein Mann mit einem Fahrzeug versucht haben, eine Kontrollstelle zu durchbrechen. Auf dem Flugplatz stationierte Amerikaner gaben Schüsse ab und nahmen einen 44-jährigen Briten fest, wie die Polizei von Suffolk mitteilte. Einen Terroranschlag schloss sie aus. Der Mann erlitt laut Polizei unter anderem Schnittverletzungen. Weitere Menschen seien nicht verletzt worden. Die Ermittler sprachen nur von einem „Zwischenfall“ und einer „Störung“.mehr...

Schlaglichter

Von der Leyen fordert langen Atem für Afghanistan-Einsatz

Masar-i-Scharif. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat von den deutschen Soldaten in Afghanistan einen langen Atem für die Mission gefordert. „Ich bin überzeugt, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind, wir einen langen Atem haben müssen. Afghanistan wird uns noch lange begleiten“, sagte die CDU-Politikern bei einem Besuch des improvisierten Weihnachtsmarkts im deutschen Feldlager im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Der verlustreichste Einsatz in der Geschichte der Bundeswehr läuft seit 16 Jahren, inzwischen nur noch als Ausbildungsmission.mehr...

Schlaglichter

Polizei: Vorfall an britischem Militärflugplatz kein Terror

Suffolk. Der Zwischenfall am britischen Militärflugplatz Mildenhall war kein versuchter Terroranschlag. Das gab die Polizei von Suffolk am Abend bekannt. Ein Mann soll dort mit einem Fahrzeug versucht haben, die Tore zu durchbrechen. Auf dem Flugplatz stationierte Amerikaner gaben Schüsse ab und nahmen den Mann fest. Es handelt sich nach Polizeiangaben um einen 44-jährigen Briten.mehr...

Schlaglichter

Mesale Tolu aus Untersuchungshaft entlassen

Istanbul. Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist aus der Untersuchungshaft in der Türkei entlassen worden. Am Abend konnte Tolu in Begleitung ihrer Familie eine Polizeistation im Istanbuler Stadtteil Fatih verlassen. Dort war sie nach dem Verlassen des Gefängnisses hingebracht und festgehalten worden. Ein Gericht hatte Tolus Entlassung aus der U-Haft angeordnet. Nach dem Beschluss des Istanbuler Gerichts soll sich Tolu jede Woche bei der Polizei melden. Das Verfahren gegen die Journalistin und 17 türkische Angeklagte wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation geht jedoch weiter.mehr...

Schlaglichter

Mesale Tolu aus Untersuchungshaft in Türkei entlassen

Istanbul. Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist aus der Untersuchungshaft in der Türkei entlassen worden. Am Abend konnte Tolu in Begleitung ihrer Familie eine Polizeistation im Istanbuler Stadtteil Fatih verlassen. Dort war sie nach dem Verlassen des Gefängnisses hingebracht und festgehalten worden.mehr...