Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zwei Drittel bedauern Scheitern von Jamaika-Bündnis

Berlin. Fast zwei Drittel der Deutschen bedauern laut dem ZDF-Politikbarometer den Abbruch der Sondierungen für ein schwarz-gelb-grünes Bündnis. 64 Prozent hätten gern eine Jamaika-Koalition gesehen, 21 Prozent sind froh über das Scheitern, teilte das ZDF mit.

Zwei Drittel bedauern Scheitern von Jamaika-Bündnis

Ein Blatt mit der Jamaika-Fahne in der Mülltonne: Die Mehrheit der Bevölkerung bedauert das Ende der Sondierungen von Union, FDP und Grünen. Foto: Frank Rumpenhorst

55 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die FDP Schuld daran sei. 39 Prozent sehen bei den Grünen die Hauptverantwortung, 37 Prozent bei der CSU und 34 Prozent bei der CDU. Hier hatte die Mannheimer Forschungsgruppe mehrere Antworten zur Auswahl gestellt.

Wenn sich die Deutschen zwischen Neuwahlen, Minderheitsregierung oder großer Koalition entscheiden könnten, würden sie sich am ehesten für Neuwahlen aussprechen. 51 Prozent befürworten Neuwahlen, 43 Prozent sind dagegen.

Eine große Koalition von Union und SPD fänden 48 Prozent der Deutschen gut, 46 Prozent wollen sie nicht. Allerdings hat die SPD eine Wiederauflage bereits abgelehnt. Nur 30 Prozent der Befragten sind für eine von Union geführte Minderheitsregierung. 64 Prozent lehnen das ab.

Sollte es zu Neuwahlen kommen, dann glauben 40 Prozent, dass diese vor allem der AfD nützen würden. 39 Prozent glauben, dass vor allem CDU und CSU Einbußen hinnehmen müssten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Inland

„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell

Berlin. Eine Koalition mit Luft für etwas Opposition? So in etwa stellt sich eine wachsende Zahl von SPD-Politikern eine mögliche erneute Koalition mit der Union vor. „Das könnte eine Brücke sein“, heißt es. Einige Punkten werden fest verabredet, anderen bleiben bewusst offen.mehr...

Inland

Bundestag verlängert Anti-Terror-Mission im Mittelmeer

Berlin. Der Bundestag hat die Verlängerung der Anti-Terror-Mission der Bundeswehr im Mittelmeer beschlossen. 530 Abgeordnete stimmten für eine dreimonatige Verlängerung der Mission „Sea Guardian“, 137 stimmten dagegen, 4 enthielten sich.mehr...

Inland

Bundesverfassungsgericht soll Mietpreisbremse prüfen

Berlin. Die Wohnungssuche kann in manchen Städten zur Katastrophe geraten. Damit die Mieten nicht so stark steigen, gibt es die Mietpreisbremse. Doch die läuft oft ins Leere - und Berliner Richter halten sie sogar für verfassungswidrig.mehr...

Inland

Bundesregierung verurteilt Verbrennung von Israel-Fahnen

Berlin. Nach der US-Entscheidung zu Jerusalem gingen bei Demos in Berlin mehrere israelische Fahnen in Flammen auf. Die Bundesregierung will so etwas nicht dulden. Der Zentralrat der Juden fordert eine hartes Vorgehen gegen solche Zündler. Aber was haben sie zu befürchten?mehr...

Inland

Merkel will zügige Gespräche für „stabile Regierung“ mit SPD

Berlin. Mühsam hat sich die SPD zu ergebnisoffenen Gesprächen mit der Union durchgerungen - am Mittwoch soll es losgehen. Die Kanzlerin macht klar, dass in schwierigen Zeiten nicht experimentiert werden sollte.mehr...