Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Zwei Tote in Wohnwagen in Hamburg gefunden

Hamburg.

Auf einem Campingplatz im Hamburger Stadtteil Ochsenwerder hat die Polizei zwei Tote in einem Wohnwagen gefunden. Es handele sich um einen Mann und eine Frau, sagte ein Feuerwehrsprecher. Als Ursache werde ein Defekt an der Gasheizanlage des Wohnmobils vermutet. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder Suizid gab es demnach zunächst nicht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten das Fahrzeug nur mit Atemschutzmasken betreten können und eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration im Inneren gemessen, sagte der Sprecher.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Auto prallt gegen Baum - 87-Jährige stirbt

Kisdorf. Tödlicher Ausflug am zweiten Advent: Ein Auto mit vier Senioren ist im schleswig-holsteinischen Kisdorf gegen einen Baum geprallt. Eine 87-Jährige erlitt tödliche Verletzungen, die drei weiteren Insassen wurden schwer verletzt. Im Wagen saßen zwei Ehepaare. Der 64-Jährige Autofahrer war am Abend aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Die 87-Jährige starb noch am Unfallort. Der Fahrer sowie ein 89-Jähriger Mann und eine 60-Jährige Frau wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

Schlaglichter

Schnee und Eis sorgen für Chaos auf den Straßen

Berlin. Der Wintereinbruch hat in vielen Teilen Deutschlands zu chaotischen Zuständen geführt. In einigen Regionen zählte die Polizei in der Nacht Hunderte Einsätze. Allein in Leipzig wurden innerhalb von vier Stunden etwa 100 Verkehrsunfälle gemeldet. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. Die Bahn sperrte die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main. Fernverkehrszüge wurden umgeleitet. Die Strecke soll am Morgen wieder frei sein. Verspätungen im Regionalverkehr erwartet die Bahn noch in Norddeutschland.mehr...

Schlaglichter

Schnee und Eis behindern Verkehr

Berlin. Schnee und Straßenglätte haben in vielen Teilen Deutschlands zu Unfällen geführt und den Verkehr behindert. In der Nähe von Cuxhaven starb ein Mann bei einem Unfall, im Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen kam ein Lkw-Fahrer ums Leben. Mehrere Menschen verletzten sich, aber oft blieb es bei Blechschäden. Am Frankfurter Flughafen gab Verspätungen und Flugausfälle. Der Flughafen Düsseldorf stellte den Betrieb ein, auch in Köln/Bonn, am Flughafen Stuttgart und Bremen fielen Flüge aus.mehr...

Schlaglichter

Reisebus mit 47 Menschen kippt bei Glätte um

Auetal. Ein mit 47 Menschen besetzter Reisebus ist am Abend vermutlich wegen Schnee und Glätte umgekippt. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall auf einer Landstraße in Niedersachsen im Landkreis Schaumburg leicht verletzt. Schwerverletzte gab es nicht. Die Feuerwehr entfernte eine Scheibe des Busses, damit die Menschen aus dem Bus klettern konnten. Bei der Reisegruppe handelte es sich nach Polizeiangaben um Senioren. Ein Ersatzbus wurde bereitgestellt.mehr...

Schlaglichter

Zwei Tote und 26 Verletzte bei Busunfall auf den Philippinen

Manila. Auf den Philippinen sind zwei Menschen bei einem Busunfall ums Leben gekommen. 26 Menschen wurden bei dem Unglück verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein mit jungen Sportlern besetzter Bus war am Samstagabend in einen wassergefüllten Graben gestürzt. Die Opfer befanden sich auf dem Weg zu einem Sportwettbewerb in Magsaysay etwa 255 Kilometer südlich von der Hauptstadt Manila. Nach Polizeiangaben versagten die Bremsen des Busses. Der Direktor der Schule und ein Sportlehrer starben.mehr...

Schlaglichter

Auto fährt in Italien in Fußgängerzone - Wohl kein Terror

Sondrio. Im norditalienischen Sondrio ist ein Mann mit einem Auto in eine Fußgängerzone gefahren und hat mehrere Passanten verletzt. Die Ermittlungen liefen noch, teilte die Polizei mit. „Der Vorfall ist wahrscheinlich auf die besonderen psychophysischen Bedingungen zurückzuführen, unter denen der junge Mann verhaftet wurde.“ Der 27-jährige Italiener hatte drei Passanten zum Teil schwer verletzt, als er seinen Wagen mit hoher Geschwindigkeit über einen zentralen Platz fuhr. Der Fahrer war der Nachrichtenagentur Ansa zufolge betrunken und verletzte sich ebenfalls.mehr...