Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Spielmacherin aus Oldenburg

BVB-Frauen freuen sich auf Neuzugang Müller

DORTMUND Neuzugang für die BVB-Handballdamen: In der kommenden Saison wird Caroline Müller (23) für die Schwarzgelben auf Torejagd gehen. Die Spielmacherin kommt vom Liga-Konkurrenten VfL Oldenburg zum BVB. „Ich freue mich sehr, dass sich eine so junge, talentierte Spielerin für uns entschieden hat“, erklärte Ildiko Barna.

BVB-Frauen freuen sich auf Neuzugang Müller

Vergangene Saison noch Konkurrenten auf dem Spielfeld, ab der kommenden Saison Teamkolleginnen im schwarzgelben Dress: Oldenburgs Caroline Müller (l.) und Saskia Weisheitel.

Die Trainerin von Borussia Dortmund konnte sich unter der Woche gleich ein genaues Bild von ihrer zukünftigen Spielerin machen. Im Rahmen des Kadertrainings des DHB gastierten die Nationalspielerinnen zu Wochenbeginn in Dortmund. Im Zuge dessen trainierte die Nationalmannschaft, für die Müller erstmals im Oktober 2016 spielte, auch mit dem schwarzgelben Bundesligisten zusammen.

Heimermann: "Glänzend aufgestellt"

Mit Müller eröffnet sich dem BVB eine weitere Option auf der Mitte-Position, auf der Dortmund aktuell Nadja Zimmermann und Alina Grijseels zur Verfügung hat. „Auf dieser Position sind wir nun glänzend aufgestellt“, sagt Abteilungsleiter Andreas Heiermann.

Außenbandriss im Sprunggelenk

BVB-Frauen sechs Wochen ohne Harma van Kreij

DORTMUND Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmunds Handballfrauen: Rückraumspielerin Harma van Kreij hat sich beim 19:30 des BVB in Göppingen einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen. Rund um die geschädigte Stelle hat sich zudem ein Knochenödem gebildet.mehr...

Die 23-jährige Müller, gebürtig aus Wittenberg, erlernte das Handballspielen beim VfL Gräfenhainichen, von wo aus sie über den SV Union Halle-Neustadt zu den dänischen Klubs Viborg HK und Ringkobing Handbold weiterzog und 2010 den Gewinn des dänischen Pokals feierte. Seit 2014 läuft Müller für Oldenburg auf.

Göppingen Beschönigende Worte kamen Ildiko Barna nach der klaren und schmerzhaften Pleite im Südwesten nicht in den Sinn. "Es war ein rabenschwarzer Tag, in allen Bereichen", meinte die BVB-Trainerin nach der 30:19 (13:7)-Pleite der schwarzgelben Handball-Damen bei Frisch Auf Göppingen.mehr...

Handball-Abteilungsleiter

Heiermann: "BVB noch nie so gut wie jetzt"

Dortmund Die Ausbeute der Hinrunde kann sich sehen lassen: Mit 15:11 Punkten hat sich Borussia Dortmund im vorderen Mittelfeld der Handball-Bundesliga festgesetzt. Beim Redaktionsbesuch spricht Abteilungsleiter Andreas Heiermann mit Dirk Krampe und Gerd Strohmann über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der BVB-Frauen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Verein gefunden

Ex-Borussin Schmele will bei Flames wieder angreifen

Dortmund Seit ihrem Abgang von Borussia Dortmund im Sommer war es still geworden um Carolin Schmele. Nach einer mehrmonatigen Pause will die ehemalige Torschützenkönigin der Handball-Bundesliga nun wieder angreifen. Die 27-Jährige soll der HSG Bensheim/Auerbach im Kampf gegen den Abstieg helfen.mehr...

Handball

Die Uhr tickt: WM-Countdown für DHB-Frauen hat begonnen

Rotenburg an der Fulda. Die deutschen Handballerinnen biegen auf die Zielgerade der WM-Vorbereitung ein. Bis zum Auftakt am 1. Dezember will Bundestrainer Michael Biegler für den nötigen Feinschliff sorgen. Für die WM plant er mit einem Kader von 20 Spielerinnen. Fünf BVB-Spielerinnen dürfen sich Hoffnung machen.mehr...

DHB-Pokal: Achtelfinale

BVB-Frauen verpassen die Überraschung gegen Bietigheim

DORTMUND Noch zehn Minuten vor dem Ende durften Borussia Dortmunds Handballfrauen von der Pokal-Sensation träumen. Ein 92-Sekunden-Blackout reichte der favorisierten SG BBM Bietigheim dann zum Einzug ins Viertelfinale.mehr...

Verletzte Torhüterin

Wolterings Handgelenk bereitet dem BVB Sorgen

DORTMUND Anmerken ließ sich die BVB-Keeperin am Sonntag gegen den HC Rödertal (32:27) nichts. Clara Woltering hielt zwei Siebenmeter und zeigte gewohnt starke Paraden. Dass sie nach der Pause schließlich für die restlichen 30 Minuten auf der Bank blieb, sorgte angesichts einer 18:12-Führung kaum für Verwunderung. Und doch hatte die Herausnahme der 34-Jährigen einen durchaus ernsten Hintergrund.mehr...

Bitte lächeln

Bundesliga-Frauen des BVB beim Fotoshooting

Dortmund Schminke und Blitzlicht statt Schweiß und Handballharz: Der neue Kader der Bundesliga-Frauen des BVB hat sich am Freitag von seiner schönsten Seite ablichten lassen. Das Fotoshooting für die kommende Handball-Saison ist eine willkommene Abwechslung zur knallharten Vorbereitung auf die Spielzeit.mehr...

21:20 gegen Bensheim/Auerbach

Woltering sichert zweiten Saisonsieg der BVB-Frauen

DORTMUND 19 Paraden, vier gehaltene Siebenmeter - am Ende gab es keinen Zweifel, bei wem sich Borussia Dortmunds Handballerinnen nach dem schmeichelhaften 21:20 (11:9)-Erfolg gegen Aufsteiger Bensheim/Auerbach bedanken mussten. Nach einer über weite Strecken schwachen Leistung mit unglaublich vielen verworfenen Bällen war Clara Woltering die einzige BVB-Spielerin mit Normalform.mehr...