Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

WM-Kader steht fest

DHB-Auswahl mit drei BVB-Frauen - Kramer auf Abruf

DORTMUND/LEIPZIG Drei BVB-Handballerinnen haben den Sprung in den endgültigen Kader für die Weltmeisterschaft in Deutschland geschafft. Stella Kramer steht auf Abruf, darf sich aber trotzdem Hoffnung auf Einsätze machen.

DHB-Auswahl mit drei BVB-Frauen - Kramer auf Abruf

Steht für die Heim-WM zunächst auf Abruf: Stella Kramer. Foto: dpa

Am Freitagmorgen gab es die Gewissheit: Mit vorerst nur 15 Spielerinnen starten die deutschen Handballerinnen in die Mission Heim-WM. Das gab der Deutsche Handballbund in einer Mitteilung bekannt.

Bölk wird geschont

Im Aufgebot stehen in Torhüterin Clara Woltering, Svenja Huber und Nadja Mansson drei Spielerinnen des Bundesligisten Borussia Dortmund. Ihr Teamkollegin Stella Kramer gehört dagegen zu insgesamt sieben Spielerinnen, die sich zumindest noch Hoffnung auf Einsätze bei dem Turnier machen können.

Dass Bundestrainer Michael Biegler und Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld zunächst nur 15 Spielerinnen gemeldet haben, hat einen einfachen Grund: Emily Bölk (Buxtehude SV) wird wegen einer Fußverletzung noch geschont.

Drei weitere Wechsel möglich

"Wir gehen bei Emily auf Nummer sicher, um im weiteren Turnierverlauf die Option auf ihren Einsatz zu haben", sagte Sommerfeld, nachdem er und Biegler die Mannschaft in einer technischen Besprechung informiert hatten. Ein Nachrücken des erst 19 Jahre alten Supertalents gilt aber als sicher.

Neben Bölk können sich noch sechs weitere Spielerinnen Hoffnung auf Einsätze machen. So kann der Bundestrainer neben einer Nachrückerin drei weitere Wechsel während des Turniers vornehmen. Neben Bölk stehen hierfür noch Torfrau Dinah Eckerle sowie Alicia Stolle, Stella Kramer, Meike Schmelzer, Saskia Lang und Shenia Minevskaja bereit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Weltmeisterschaft

BVB-Rücktritte nach bitterem Aus gegen Dänemark

DORTMUND Nach der Niederlage gegen Dänemark ist die Heim-WM für Clara Woltering, Nadja Mansson, Svenja Huber und Stella Kramer beendet. Zwei der vier BVB-Handballerinnen haben nun ihren Rücktritt erklärt.mehr...

Handball: Weltmeisterschaft

Totalschaden! DHB-Frauen scheiden im Achtelfinale aus

MAGDEBURG Aus der Traum von der ersten WM-Medaille seit 2007: Die deutschen Handball-Frauen scheiden bei der Heim-Weltmeisterschaft gegen Dänemark im Achtelfinale aus. Wieder einmal hadern sie mit der Chancenverwertung.mehr...

Handball: Weltmeisterschaft

23:31 - DHB-Frauen sind gegen die Niederlande chancelos

Leipzig Deutschland bekommt von Vizeweltmeister Niederlande die Grenzen aufgezeigt beim 23:31. Technische Fehler im Angriff, verpasste Rebounds in der Abwehr, aber auch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen begünstigten die Niederlage der Biegler-Ladys. Im Achtelfinale am Sonntag muss eine Steigerung her.mehr...

Statikprobleme werden behoben

Erleichterung! Halle Wellinghofen wieder freigegeben

DORTMUND Aufatmen bei Dortmunds Sportlern: Die Halle Wellinghofen ist nach der vorübergehenden Sperrung wieder freigegeben. In der vergangenen Woche waren Statikprobleme entdeckt worden.mehr...

Handball: Weltmeisterschaft

Wolterings Premiere - DHB-Frauen sind Spitzenreiter

LEIPZIG Pflichtaufgabe erfüllt, Tabellenführung erobert: Trotz eines fehlerhaften Auftritts übernehmen Deutschlands Frauen bei der Heim-WM die Tabellenführung in der Gruppe D. Im Kampf um den Gruppensieg hat der Gastgeber nun alle Trümpfe in der Hand.mehr...

Handball: Weltmeisterschaft

22:22 - DHB-Frauen verschenken den Sieg gegen Serbien

LEIPZIG Die DHB-Frauen geben beim 22:22 gegen Serbien Sekunden vor Schluss noch den Erfolg aus der Hand. Trainer Biegler sieht trotzdem das Positive. Bereits am Mittwoch steht das nächste Spiel auf dem Programm.mehr...