Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Der Kommentar

BVB lässt gegen Ingolstadt alle Tugenden vermissen

DORTMUND Pflichtspiel Nummer 37 der Dortmunder Borussia wird allen kaum länger in Erinnerung bleiben. Es war ein enttäuschender Auftritt des BVB gegen Ingolstadt, man vermisste beinahe alle Tugenden des Dortmunder Spiels und den sonst so typischen Spirit, der sich in dieser Mannschaft entwickeln kann, wenn 81.000 Zuschauer das Stadion füllen und das Flutlicht angeschaltet ist.

Pflichtspiel Nummer 37 zeigte vor allem, wie schwer es manchmal fallen kann, sich immer wieder neu zu motivieren, die letzten Kräfte zu mobilisieren und den inneren Schweinehund zu besiegen, wenn der Gegner nicht unbedingt internationales Flair versprüht, wenn er nicht Bayern München heißt und eher biederen Alltag verspricht.

"Mental müde"

Davon gab es am Freitagabend reichlich. "Mental müde" sei man nach den vielen Spielen, meinte Gonzalo Castro, das war in der Tat unübersehbar. Da ein gutes Dutzend Spieler aus dem Kader aber auch in der Länderspiel-Pause unterwegs sein werden und diese für sie notwendige Pause nicht bekommt, wird das mit der Erholung und dem Kraft tanken so eine Sache bleiben.

Bundesliga, 25. Spieltag: BVB - FC Ingolstadt 04 1:0 (1:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Ingolstadt 04.

Und der April hat es in sich für Borussia Dortmund. Neun Spiele werden dort abgewickelt, in der Liga steigt die Qualität der Gegner sprunghaft, dazu kommen die mental wie körperlich extrem fordernden K.o.-Spiele in den Pokalwettbewerben. Danach wird man deutlich klarer sehen, wohin die Reise des BVB in der kommenden Saison führen wird.

DORTMUND Es war ein für den BVB in dieser Saison typisches Spiel am Ende einer Englischen Woche: Wenig Glanz, viel K(r)ampf. Und doch reichte es gegen den akut abstiegsbedrohten FC Ingolstadt zu einem knappen Sieg. Welche Borussen dabei überzeugten und welche enttäuschten, lesen Sie in der Einzelkritik.mehr...

Strittige BVB-Strafraumszene

Bürki: "Hätte mich nicht beschweren können"

DORTMUND Damit hatte man nicht unbedingt gerechnet: Keeper Roman Bürki war der beste Dortmunder beim schmeichelhaften 1:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Ingolstadt am Freitagabend. Das lag vor allem an seinem Können. Glück hatte der Schweizer allerdings auch.mehr...

DORTMUND Manchmal ist Fußball auch unansehnlich und nur harte Arbeit. Borussia Dortmund hat sich im Freitagsspiel mit einem zähen 1:0 (1:0) über einen erstaunlich starken FC Ingolstadt in die Länderspielpause gerettet und blieb dabei im Signal Iduna Park spielerisch vieles alles schuldig. Die rühmliche Ausnahme bildete der Siegtreffer, den Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang erzielte.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aufkommende Trainerdiskussion

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer stützt Peter Bosz

STUTTGART Marcel Schmelzer hat sich nach dem 1:2 der Dortmunder Borussia in Stuttgart schützend vor Peter Bosz gestellt. "Der Trainer ist nicht das Problem, wir stehen ja auf dem Platz", meinte der BVB-Kapitän.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Weigl ungewohnt unsicher - Bartras unfassbarer Aussetzer

STUTTGART Vor der Pause ordentlich, nach dem Seitenwechsel komplett enttäuschend: Weil Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart in Durchgang zwei nicht mehr dagegenhält, geht die Niederlage in Ordnung. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.mehr...

1:2 beim VfB Stuttgart

Ideenloser BVB rutscht immer tiefer in die Krise

STUTTGART Borussia Dortmunds ist weiter auf Talfahrt. Im Freitagspiel der Bundesliga kassiert der BVB beim 1:2 (1:1) in Stuttgart die vierte Saisonniederlage. Der Druck auf Trainer Peter Bosz steigt.mehr...

Aubameyang-Suspendierung beim BVB

Privater Videodreh brachte das Fass zum Überlaufen

Dortmund Die Suspendierung des Pierre-Emerick Aubameyang. Jetzt kommen weitere Details ans Licht. Hintergrund der disziplinarischen Maßnahme ist neben den Verspätungen des Gabuners auch ein privater Videodreh.mehr...

BVB-Kommentar

Aubameyang verspielt Kredit - auch bei den Fans

DORTMUND Für Pierre-Emerick Aubameyang scheint eigentlich immer die Sonne. Er will das Leben genießen. Kein Problem, weil er auf dem Platz eigentlich immer professionell gearbeitet hat. Die disziplinarische Verfehlung, die nun aber zu einer erneuten Suspendierung für ein wichtiges Pflichtspiel seines Arbeitgebers führte, hinterlässt deutliche Kratzer am Lack.mehr...