Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Gerüchte um Favre

BVB wird Tuchel-Zukunft nach Pokalfinale klären

DORTMUND Die Spekulationen um eine mögliche Trennung von Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund reißen nicht ab. Nach einer Meldung der "Bild" soll sich der BVB "bereits weitgehend einig" mit dem ehemaligen Gladbach-Trainer Lucien Favre sein. Nach Informationen dieser Redaktion kann von weit fortgeschrittenen Verhandlungen allerdings nicht die Rede sein.

BVB wird Tuchel-Zukunft nach Pokalfinale klären

Die Gerüchte reißen nicht ab: Lucien Favre (l.) wird als Nachfolger von BVB-Trainer Thomas Tuchel gehandelt.

Dem Bericht nach soll der bei OGC Nizza noch bis 2019 unter Vertrag stehende Schweizer in Dortmund einen Einjahres-Vertrag plus Option auf ein weiteres Jahr erhalten. Allerdings stehe noch die Einigung der mit den Franzosen über die Ablösemodalitäten aus. Favre hatte sein Amt an der Cote d´Azur erst im Sommer 2016 angetreten und Nizza gleich in die Spitzengruppe der Ligue 1 geführt. Aktuell ist die Mannschaft Tabellendritter.

"Ich kommentiere keine Gerüchte"

Der frühere Bundesliga-Coach, der vor seiner Zeit in Mönchengadbach auch die Berliner Hertha trainierte, hatte zuletzt - gefragt nach den Spekulationen - auf eine klare Aussage verzichtet. "Ich kommentiere keine Gerüchte", hatte der 59 Jahre alte Schweizer am Freitag gesagt.

DORTMUND Gab es noch letzte Rest-Zweifel, dass die Ehe zwischen Thomas Tuchel und Borussia Dortmund im Sommer vorzeitig geschieden wird - der BVB-Trainer hat sie am Freitag zerstreut. Oft hat Tuchel auch heftige Kritik einfach weggelächelt. Oder sie komplett ignoriert. Doch der "Medien-Tsunami" dieser Woche und das Schweigen der Vereinsführung hat den Trainer tief getroffen.mehr...

Eine Entscheidung über Tuchels Zukunft wird ohnehin erst nach dem Pokalfinale in Berlin fallen. Angersichts der großen Differenzen zwischen Vereinsführung und dem Trainer scheint eine Trennung unausweichlich. Zu den Gerüchten wird der BVB allerdings aus gutem Grund bis dahin keine Stellung beziehen. Nichts soll die Vorbereitung auf das Pokalfinale stören.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aufkommende Trainerdiskussion

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer stützt Peter Bosz

STUTTGART Marcel Schmelzer hat sich nach dem 1:2 der Dortmunder Borussia in Stuttgart schützend vor Peter Bosz gestellt. "Der Trainer ist nicht das Problem, wir stehen ja auf dem Platz", meinte der BVB-Kapitän.mehr...

Der Kommentar

Alarmstufe Rot! Dem BVB droht ein kalter Winter

STUTTGART Drei Bundesliga-Niederlagen in Serie hat der BVB zuletzt im Herbst 2014 kassiert - die desaströse Bilanz in diesem Jahr offenbart nur einen Sieg in den vergangenen acht Pflichtspielen. Das lässt sich längst nicht mehr schönreden. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

BVB-Einzelkritik

Weigl ungewohnt unsicher - Bartras unfassbarer Aussetzer

STUTTGART Vor der Pause ordentlich, nach dem Seitenwechsel komplett enttäuschend: Weil Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart in Durchgang zwei nicht mehr dagegenhält, geht die Niederlage in Ordnung. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.mehr...

1:2 beim VfB Stuttgart

Ideenloser BVB rutscht immer tiefer in die Krise

STUTTGART Borussia Dortmunds ist weiter auf Talfahrt. Im Freitagspiel der Bundesliga kassiert der BVB beim 1:2 (1:1) in Stuttgart die vierte Saisonniederlage. Der Druck auf Trainer Peter Bosz steigt.mehr...

Aubameyang-Suspendierung beim BVB

Privater Videodreh brachte das Fass zum Überlaufen

Dortmund Die Suspendierung des Pierre-Emerick Aubameyang. Jetzt kommen weitere Details ans Licht. Hintergrund der disziplinarischen Maßnahme ist neben den Verspätungen des Gabuners auch ein privater Videodreh.mehr...

BVB-Kommentar

Aubameyang verspielt Kredit - auch bei den Fans

DORTMUND Für Pierre-Emerick Aubameyang scheint eigentlich immer die Sonne. Er will das Leben genießen. Kein Problem, weil er auf dem Platz eigentlich immer professionell gearbeitet hat. Die disziplinarische Verfehlung, die nun aber zu einer erneuten Suspendierung für ein wichtiges Pflichtspiel seines Arbeitgebers führte, hinterlässt deutliche Kratzer am Lack.mehr...