Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Gipfel gegen den FC Bayern

Bosz bleibt cool: "Müssen mit dem Druck umgehen"

DORTMUND Der zuletzt schwächelnde BVB empfängt wiedererstarkte Bayern am Samstag (18.30 Uhr) zum Bundesliga-Topspiel. Dortmunds Trainer Peter Bosz bleibt trotz steigendem Drucks entspannt: "Wir können das Gefühl wieder drehen."

Bosz bleibt cool: "Müssen mit dem Druck umgehen"

BVB-Trainer Peter Bosz sagt: "Wenn man gegen Bayern nicht mutig ist, dann hat man sowieso keine Chance." Foto: dpa

BVB-Trainer Peter Bosz über...



... das Duell gegen den FC Bayern:
"Man darf nicht zweifeln, das ist immer schlecht. Wenn man gegen Bayern nicht mutig ist, dann hat man sowieso keine Chance. Es ist ein besonderes Spiel. Zwei Spitzenmannschaften. Nummer eins gegen Nummer zwei. Alles ist bereit für ein Spitzenspiel."


... die personelle Situation:
"Dan-Axel Zagadou ist gesperrt. Ansonsten fehlen nur die Langzeitverletzten. Alle anderen Spieler sind einsatzbereit."

DORTMUND Nach 353 Tagen kehrt Mario Götze in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurück. Bundestrainer Joachim Löw beruft den 25-Jährigen für die Testländerspiele gegen England und Frankreich.mehr...

... den Zeitpunkt des Topspiels: "Das ist immer schwer zu sagen. Vielleicht kommt es zum richtigen Moment. Wenn wir gewinnen, sind wir Tabellenführer. Wir können das Gefühl wieder drehen."


... Änderungen im Dortmunder Spiel:
"Ganz einfach: Wenn wir unsere Chancen nutzen, wird es viel einfacher. Das hilft der Mannschaft und den einzelnen Spielern. Also: Einfach den Ball reinhauen."


... die Bayern unter Heynckes:
"Sie sind zu den alten Werten zurückgekehrt. Wenn man sieht, mit welchen Spielern sie spielen - das sind die, die auch in den vergangenen Jahren gespielt haben."


... die Probleme der vergangenen Wochen:
"Die Resultate sind gewechselt. Das ist deutlich. Die Gegner sehen, wie wir spielen. Jetzt ist es an uns, etwas anderes zu machen. Wir waren zu Saisonbeginn sehr dominant, sind immer noch die torgefährlichste Mannschaft der Liga. Wir bekommen immer noch viele Chancen, es ist aber schwieriger geworden, sie zu nutzen. Ich glaube nicht, dass es an der Mentalität oder der Spielweise liegt."

BVB-Training in Brackel am 2. November

Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.
Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 2. November.

BVB-Profis geben nach dem Training am 2. November Autogramme

Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.
Die BVB-Profis geben nach dem öffentlichen Training am 2. November Autogramme.

... Pierre-Emerick Aubameyang: "Er ist ein sehr guter Spieler - das zeigt er seit Jahren. Er ist ein Top-Stürmer. Alle Top-Stürmer, alle, treffen mal nicht. Das können auch mal drei, vier Spiele sein. Das erste Tor wird seine Medizin sein. Das Vertrauen hat er."


... Druck:
"Ist bei Dortmund immer da. Wenn man die Spiele nicht hintereinander gewinnt, gibt es mehr Druck - das ist klar. Aber damit muss man umgehen. Wir leben vom Druck, das braucht man. Das kann einem nur helfen."


... die aktuell schwierige Situation:
"Ich habe das schon häufiger mitgemacht. Der Zeitpunkt ist jetzt etwas anders. Aber ich wusste schon zu Saisonbeginn, dass unser Spiel nicht perfekt war. Diese Parallelen sind immer da im Fußball. Wir müssen versuchen, das System so gut wie möglich zu trainieren. Das kann nicht in sechs Wochen Vorbereitung klappen. Es kann auch mal ein kleiner Rückschlag kommen."

DORTMUND Wenn das Selbstvertrauen im Keller ist, gelingen nicht einmal die einfachsten Dinge - zu sehen beim enttäuschenden Dortmunder Remis in der Champions League gegen Nikosia am Mittwoch. In der 67. Folge des BVB-Podcasts analysieren wir die aktuellen Probleme der Schwarzgelben.mehr...

... den Rückhalt in der Mannschaft: "Sie gehen den Weg hundertprozentig mit. Wir reden nach jedem Spiel und kommunizieren miteinander."


... die Bedeutung der Zuschauer beim Topspiel:
"Sie sind immer wichtig. Es ist nicht möglich, diese Stimmung zu beschreiben, man muss das erleben. Auch gegen Bayern wird es speziell."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 73

Die Gründe für Peter Stögers erfolgreiches Debüt

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...