Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Monatelange Pause

Maximilian Philipp erleidet schwere Knieverletzung

DORTMUND Das Verletzungspech beim BVB hält an! Maximilian Philipp wird den Schwarzgelben aufgrund einer schweren Knieverletzung mehrere Monate fehlen. Ein Comeback noch in der laufenden Saison scheint unwahrscheinlich.

Maximilian Philipp erleidet schwere Knieverletzung

Maximilian Philipp fällt aufgrund einer Knieverletzung mehrere Monate aus. Foto: imago

Welche Verletzung bei Philipp genau vorliegt, teilte der Verein allerdings nicht mit. Die Kreuzbänder sollen nicht betroffen sein. Der BVB sprach von einer "schweren Knieverletzung unter Beteiligung der Kniescheibe". Der 23-Jährige hatte sich am Samstag nach nur fünf Minuten am Knie verletzt. Er war mit dem Bein weggeknickt und musste mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

Sechs Tore in elf Liga-Spielen

Seit seinem Wechsel im Sommer für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg lief Maximilian Philipp in 17 Pflichtspielen für Borussia Dortmund auf. Vor allem in der Bundesliga lief es gut für den 23-Jährigen, in elf Einsätzen erzielte er sechs Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. Doch auf die Offensivqualitäten des ehemaligen Freiburgers wird Peter Bosz nun vorerst verzichten müssen.

"Nur" für die restlichen Spiele der Hinrunde wird Gonzalo Castro dem BVB fehlen. Der 30-Jährige hat sich beim rustikalen Einsteigen des Leverkuseners Wendell einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen und muss mehrere Wochen pausieren. Ob Castro schon zum Rückrundenstart am 14. Januar gegen Wolfsburg wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird, darf bezweifelt werden.

Mehr Verletzungen an den Bändern

Hatten sich unter Jürgen Klopp und Thomas Tuchel noch die Muskelfaser- und Muskelbündelrisse aneinandergereiht, ist diese Problematik unter dem andersartigen Trainingskonzept von Peter Bosz offensichtlich deutlich zurückgegangen. Das mag sicher auch an der Intensitätssteuerung liegen. Stattdessen häuften sich die Verletzungen am Bandapparat im Sprunggelenk - eine andere klassische Fußballerverletzung.

Umfrage

In welchen Mannschaftsteilen braucht der BVB im Winter Verstärkung?

1103 abgegebene Stimmen

Der BVB auf dem Weg zum Spiel bei Real Madrid

Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)
Der BVB auf dem Weg nach Madrid. (Foto: Groeger)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Podcast - Folge 73

Die Gründe für Peter Stögers erfolgreiches Debüt

DORTMUND Der 2:0-Erfolg gegen Mainz 05 war der erste Bundesliga-Sieg für Borussia Dortmund seit dem 30. September. Und er bescherte nicht nur drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Plätze, sondern förderte bei den Borussen auch eine Menge Selbstvertrauen wieder zu Tage. In der 73. Folge unseres BVB-Podcasts diskutieren wir die Premiere von Peter Stöger sowie die Rolle des neuen Trainers.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus - und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...