Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

BVB-Einzelkritik

Weidenfellers starker Kaltstart - Weigl sucht nach seiner Form

DORTMUND Ein furioser erster Durchgang, ein zweiter, der die Schwarzgelben fassungslos zurücklässt - das 4:4 (4:0) gegen Schalke fühlt sich für alle Dortmunder wie eine bittere Niederlage an. Die BVB-Spieler in der Einzelkritik.

Weidenfellers starker Kaltstart - Weigl sucht nach seiner Form

Starkes Comeback im Revierderby: BVB-Torhüter Roman Weidenfeller. Foto: Kirchner/Inderlied

Roman Weidenfeller: Sein 349. Bundesliga-Spiel, das erste seit dem 21. Januar 2017 (2:1 in Bremen) wird der erfahrene Keeper mit Sicherheit lange in Erinnerung behalten. Weil Roman Bürki noch über einen Brummschädel klagte, kam der 37-Jährige zu seinem ersten Saisoneinsatz. Erlebte vor der Pause einen ruhigen Nachmittag und musste nur bei einem langen Ball auf Burgstaller zur Stelle sein (36.). Wurde dann auch richtig geprüft, als Caligiuri vor ihm auftauchte -bestand die Prüfung mit Bravour (55.). Musste dann zwei Bälle aus dem Tor holen, ehe er mit einer sensationellen Parade gegen Burgstallers Kopfball einen dritten Einschlag verhinderte (73.). Seine Glanzleistung verhinderte freilich den erneuten Rückschlag für den BVB nicht. Note: 2,0


Ömer Toprak:
Rechter Mann in der Dreierkette, begann gleich mal mit einem Pass ins Aus (3.). Danach sicher im Stellungsspiel, verhinderte, dass Konoplynanka über die Seite zu gefährlichen Flanken kam. Holte sich Sicherheit auch mal durch den sicheren Befreiungsschlag ins Aus. Ließ den Ukrainer dann aber flanken, daraus resultierte das 2:4 (60.) und ging wie alle in der BVB-Abwehr mit fliegenden Fahnen unter. Note: 4,0


Sokratis:
Kehrte nach seiner Rippenverletzung in die Startelf zurück und wirkte wie alle in Schwarzgelb hochmotiviert. Stark, wie er sich Schalkes Weston McKennie vom Hals hielt, das brachte Szenenapplaus, so wollen die Fans ihre Spieler sehen (14.). Hatte im Zentrum der Dreierkette danach alles im Griff. Resolut im Tackling. Nach der Pause aber lange nicht mehr so souverän, sah nicht nur beim 1:4 dann schlecht aus und konnte den Laden nicht mehr zusammenhalten. Note: 3,5


Marcel Schmelzer:
Hatte mit di Santo keine Mühe und beschränkte sich vor der Pause weitgehend darauf, die Seite dicht zu bekommen. Lange ordentlich, doch dem Kapitän gelang es in der zweiten Hälfte nicht, seine Mitspieler zu dirigieren. Note: 4,0


Nuri Sahin:
Seine Hackenweiterlleitung vor dem 1:0 war der Geniestreich, der die Blockade beim BVB lösen sollte. Anschließend in der Jubeltraube mit einer klaren Ansprache an die Mitspieler, die zeigte, dass er sich als Wortführer auf dem Platz versteht. Erfüllte diese Rolle auch in der Folgezeit, dazu mit einem weiterenm Assist, als sein Freistoß von Stambouli ins eigene Netz gelenkt wurde (18.). Stellungsfehler dann vor dem 2:4 , als er nicht mehr an die Flanke kam (65.). Auch bei ihm ging dann die rote Lampe an. Note: 3,5

Bundesliga, 13. Spieltag: BVB - FC Schalke 04 4:4 (4:0)

Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.
Bilder des Revierderbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04.

Julian Weigl: Mit der Rolle in einer Doppelsechs neben Sahin konnte er sich nicht so recht anfreunden, nur 16 Ballkontakte zur Pause belegen, dass das Spiel weitgehend an ihm vorbeilief. Auch nach der Pause zunächst unauffällig, ins Spiel wirkte er nicht eingebunden. Die Suche nach Form geht bei ihm weiter. Note: 5,0



Raphael Guerreiro:
Sein Tor zum 4:0 stand sinnbildlich für die veränderten Rahmenbedingungen in der ersten Hälfte. Der Schuss, der als Dropkick mit vollem Risiko perfekt im langen Eck landete, wäre am Dienstag gegen Tottenham womöglich noch auf die Tribüne gesegelt. (25.). Auch ihm ging nach der Pause die Power aus. Note: 4,0



Mario Götze:
Wann hat er zuletzt ein Tor per Flugkopfball erzielt? Hat er das überhaupt schon mal getan? Mit seiner Ballsicherheit wieder ein belebendes Element des Offensivspiels, besetzte im ungewohnten 3-4-3 die halblinke Position mit viel Spielfreude. Knickte böse an der Seitenlinie um, womöglich droht ihm eine Pause. Note: 3,0

DORTMUND Der nächste Nackenschlag für die gebeutelte Borussia hat noch einmal eine besondere Qualität. 4:4 nach 4:0, ausgerechnet im Revierderby, das darf selbst einer so stark verunsicherten Mannschaft wie dem BVB nicht passieren. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Andrey Yarmolenko: Ließ Christian Pulisic diesmal die Außenbahn, von der halbrechten Seite aus mit einigen gefährlichen Vorstößen ins Zentrum. Rüde von Kehrer den Beinen geholt, da hatte der schon verwarnte Schalker Glück. Wirkte nach der Pause wie zuletzt schlapp und ausgelaugt, toll allerdings seine Flanke auf Aubameyang (58.). Machte dann für Bartra Platz. Note: 4,0


Pierre-Emerick Aubameyang: Mit einer ganz anderen Körpersprache als noch am Dienstag. Leitete sein Tor zum 1:0 selbst ein, als er eigentlich zu weit flankte. Dann war er am zweiten Pfosten zur Stelle (12.). Direkt danach mit einem schönen Drehschuss, der die Oberkante der Latte touchierte (14.). Stark auch sein Dribbling über die Seite, das er mit der perfekten Flanke auf Götze veredelte -3:0 (19.). Sein völlig übermotiviertes Einsteigen gegen Harit wurde dann zu Recht mit der Gelb-Roten Karte bestraft - eine dumme Aktion, die seinen Teamkollegen lange 25 Minuten in Unterzahl bescherte und auch ein Grund war, warum Schalke noch das Unentschieden mitnahm. Note: 4,0


Christian Pulisic:
Gute Hilfe für Toprak bei langen Bällen auf Konoplyanka. Offensiv mit einigen Dribblings. Kämpfte dann in Unterzahl als Stoßstürmer auf verlorenem Posten und mit Krämpfen. Note: 3,5

Umfrage

Sollte sich der BVB von Trainer Peter Bosz trennen?

11874 abgegebene Stimmen

Dan-Axel Zagadou: Als kopfballstarker Spieler in der Schlussphase die Wahl von Peter Bosz gegen die Schalker Standardstärke. Diese Idee ging voll in die Hose. Am 3:4 maßgeblich durch schülerhaftes Abwehrverhalten beteiligt, beim 4:4 Naldo zugeteilt. Mit bekannten Folgen. Note: 5,0

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

19:09 - der schwarzgelbe Talk

BVB-Boss Watzke befindet sich wieder im Kampfmodus

DORTMUND 2017 sei ein schreckliches Jahr gewesen, sagt Hans-Joachim Watzke bei der 16. Auflage von "19:09 - der schwarzgelbe Talk". Jetzt ist er wieder im Kampfmodus- und könnte sich eine Vertragsverlängerung vorstellen.mehr...

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

19:09 - der schwarzgelbe Talk

Watzke: Könnte mir vorstellen, noch einmal zu verlängern

DORTMUND Der BVB-Boss zu Gast im Lensing-Carrée! Bei "19:09 - der schwarzgelbe Talk" hat Hans-Joachim Watzke am Mittwochabend über Peter Stöger, Peter Bosz, die aktuell schwierige Situation und seine persönliche Zukunft gesprochen. Hier gibt es das Video, die Bilder und die wichtigsten Aussagen.mehr...

Der BVB-Kommentar

Stögers feine Geste im egoistischen Bundesliga-Geschäft

MAINZ Da muss erst ein Trainer vom Geißbock-Verein 1. FC Köln kommen, um beim BVB den Bock umzustoßen: Peter Stöger hat bei Borussia Dortmund eine erfolgreiche Premiere hingelegt - und lobt Vorgänger Peter Bosz. Jürgen Koers kommentiert.mehr...

Protokoll eines intensiven Arbeitstages

Peter Stöger meistert mit dem BVB die Hürde Mainz

MAINZ In seinem ersten Spiel als BVB-Trainer sieht Peter Stöger keine fußballerische Feinkost, aber den ersten Sieg. Die Hürde in Mainz hat der Österreicher gemeistert. Das Protokoll eines intensiven Arbeitstages.mehr...

2:0 beim FSV Mainz 05

Der Befreiungsschlag! Stöger gelingt perfektes BVB-Debüt

MAINZ Borussia Dortmund kann noch gewinnen! Mit einem hart erkämpften 2:0 (0:0)-Sieg beim FSV Mainz 05 gelingt den Schwarzgelben ein erster kleiner Schritt aus ihrer tiefen Krise. Die Tore erzielen Sokratis und Shinji Kagawa.mehr...