Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schalkes neuer dritter Torhüter

Michael Langer will an seinem Limit kratzen

GELSENKIRCHEN Welcher Profi aus dem aktuellen Kader des FC Schalke 04 war schon einmal Deutscher Meister? Die Antwort dürfte selbst vielen Fans schwerfallen, denn sie lautet Michael Langer. Der Schlussmann ist erst seit wenigen Wochen ein Königsblauer und in der Torhüter-Hierarchie nur die Nummer drei hinter Ralf Fährmann und Alexander Nübel.

Michael Langer will an seinem Limit kratzen

Sprüht vor Ehrgeiz: Schalkes Keeper Nummer drei Michael Langer.

2007 feierte der 32-Jährige den überraschenden Titelgewinn mit dem VfB Stuttgart und fing damit unter anderem auch noch die Königsblauen ab, die wieder einmal beste Titelchancen liegen ließen. Zwar kam Langer in besagter Spielzeit nur einmal für die Schwaben zum Einsatz, aber dennoch war es ein Höhepunkt in seiner Karriere, die ihn schon an viele Stationen in der ganzen Welt führte.

Vom Stamm-Keeper zum 3. Torwart

„Schalke hat mich sofort gereizt, als die ersten Gespräche mit Torwart-Trainer Simon Henzler begannen. Das ist ein Riesen-Klub mit großen sportlichen Möglichkeiten. Die Zeit in Schweden war schön, aber die Bundesliga hat ein ganz anderes Niveau“, schwärmt Langer. Sein Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt mutet dennoch etwas kurios an, denn bei seinem letzten Verein – dem schwedischen Meister IFK Norrköping – hatte er sich als Stammkraft etabliert. Zuvor hatte er bei vielen seiner anderen Klubs meistens nur die Ersatzbank gedrückt.

Gelsenkirchen Die Spielzeit 2016/2017 hatte noch gar nicht begonnen, als Schalkes Neuzugang Coke auch schon außer Gefecht war. Eine Kreuzbandverletzung im Knie, zugezogen im Trainingslager in Mittersill, setzte den 31-Jährigen über viele Monate außer Gefecht. Die zweite Saison soll jetzt ganz anders laufen. "Ich fühle mich wieder bei 100 Prozent", sagt der Spanier.mehr...

„Ich wollte jedoch einen längerfristigen Vertrag. Dazu war Norrköping nicht bereit“, erläuterte der 1,95 Meter große Schlussmann. Schalke bot dagegen einen Zweijahresvertrag und so griff Langer zu. „Auch wenn ich schon lange dabei bin, will ich mich noch weiter verbessern und an meinem Limit kratzen“, erklärte der gebürtige Bregenzer, der auch schon in Amerika spielte. Doch bei den Tampa Bay Rowdies hielt es ihn nur ein halbes Jahr. „Ich habe gemerkt, dass mein Ehrgeiz einfach noch zu groß war. In den drei amerikanischen Ligen gibt es keinen Auf- und Abstieg. Das ist nicht meine Welt“, zog es Langer schnell wieder zurück nach Europa.

Lob für die Kollegen

Auf Schalke hat er sich schon gut eingelebt. „Ralf ist einer der besten Torhüter Deutschlands, Alex ist auch supertalentiert. Es macht Spaß, mit dieser Gruppe zu arbeiten“, so Langer, der Vater einer kleinen Tochter ist und sich noch auf Wohnungssuche befindet. „Das ist für mich ja nichts Neues“, schmunzelte der Österreicher. Schalke ist sein achter Profiklub in seiner Karriere.

Schalke-Training am Donnerstag

Höwedes legt Pause ein - S04-Duo angeschlagen

GELSENKIRCHEN Intensive Sprints standen am Donnerstagvormittag im Mittelpunkt der Schalker Trainingseinheit. Nicht dabei war Mannschaftskapitän Benedikt Höwedes, der wegen leichter Fersenproblemen aussetzte. Ein königsblaues Duo musste die Einheit mit Blessuren abbrechen.mehr...

Gelsenkirchen Schalke-Sportvorstand Christian Heidel sieht nach dem 222-Millionen-Euro-Transfer von Brasiliens Fußball-Star Neymar zu Paris Saint-Germain gleich mehrere Warnzeichen. "Die Gefahr besteht, dass Fußballvereine zum Spielzeug werden", sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". Auch habe er Sorge, dass Vereine ihre Identität verlieren - mehr im Ausland als in Deutschland.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Diskussionen um Videobeweis

Schalke und auch Mönchengladbach mit Punkt zufrieden

Mönchengladbach. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach am Samstagabend endete 1:1. Mit dem Remis bleiben beide Klubs auf Europacup-Kurs. Deshalb sind auch beide Trainer Vereine zufrieden mit dem Ergebnis. Erneut aber sorgt ein Videobeweis für reichlich Diskussionen. mehr...

Nach Trainer-Kritik

Schalkes Heidel: Mehmet, ran, such dir einen Verein!

München. Mehmet Scholl eckt mal wieder an. Auf die provokanten Aussagen über die Talente-Ausbildung und die jungen Trainer-Generationen reagierten die namentlich genannten Domenico Tedesco und Hannes Wolf souverän. Doch ihren Chefs gefallen die provokantenAussagen überhaupt nicht. Der DFB-Chefausbilder sieht einen „Hilferuf“. Einen Ratschlag gibt es für den früheren Bayern-Coach auch.mehr...

Remis im Spitzenspiel

Schalke holt glücklichen Punkt gegen Mönchengladbach

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Schalke hält M'gladbach im Topspiel auf Distanz

MÖNCHENGLADBACH Der FC Schalke 04 holt gegen Borussia Mönchengladbach das dritte Unentschieden in Serie und hält somit Gladbach auf Distanz. Hier unser Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...