Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mini-Aufgebot

Nur sieben Spieler auf dem Schalker Trainingsplatz

Gelsenkirchen Schalke-Trainer Domenico Tedesco kann nur auf einen kleinen Teil seines Lizenzspielerkaders zurückgreifen. Lediglich sieben Spieler, dafür aber gleich sieben Betreuer fanden sich am Dienstag auf dem Trainingsgelände der Königsblauen ein. Das hat unterschiedliche Gründe.

Nur sieben Spieler auf dem Schalker Trainingsplatz

Daniel Caligiuri, Siegtorschütze gegen Freiburg, stand gestern als einer von sieben Spielern auf dem Schalker Trainingsplatz. Foto: dpa

Die Anzahl der Mitglieder aus dem Trainer- und Funktionsteam unterschied sich am Dienstagvormittag nicht von der Zahl der Schalker Spieler, die auf dem Platz stand. Sieben Spieler übten unter der Aufsicht von sieben Trainern und Betreuern.

Meyer erkältet

Das Mini-Aufgebot war einerseits der Tatsache geschuldet, dass viele Schalker Nationalspieler auf Länderspielreisen sind, andererseits hatte Trainer Domenico Tedesco einigen Spielern eine Pause oder individuelles Training verordnet. Naldo musste zum Beispiel pausieren, weil er beim Spiel in Freiburg einen Schlag aufs Knie abbekommen hatte. „Aber das ist nichts Schlimmes, eine reine Vorsichtsmaßnahme“, so der Routinier. Max Meyer konnte wegen einer Erkältung nicht trainieren.

Auf Kurs Champions League

Fünf Gründe für den Schalker Aufschwung

Gelsenkirchen Still und heimlich hat sich Schalke 04 an die Champions-League-Plätze herangepirscht. Als Schalke-Spieler Daniel Caligiuri vor kurzem sagte: „Hier kann etwas Großes entstehen,“ da runzelten manche seiner Zuhörer mit der Stirn und speicherten diesen Satz unter der Rubrik Zweckoptimismus ab. Doch nach elf Spieltagen hat der FC Schalke 04 bisher alle Skeptiker widerlegt. Fünf Gründe für den Aufschwung.mehr...

Auf dem Platz waren nur Daniel Caligiuri, Coke, Sascha Riether, Benjamin Stambouli, Fabian Reese sowie die Torhüter Michael Langer und Sören Ahlers, ein Schlussmann aus dem Oberliga-Team der Königsblauen. Erst in der nächsten Woche wird sich der Schalker Kader nach und nach auffüllen. Bis zum nächsten Bundesligaspiel am 19. November gegen den Hamburger SV hofft Trainer Tedesco, alle Nationalspieler gesund und munter begrüßen zu können. Bis dahin dürfte auch klar sein, wann Leon Goretzka wieder einsatzfähig ist.

Der BVB steckt in der sportlichen Krise und muss ein Spiel nach dem anderen absolvieren. Der FC Schalke 04 dagegen kann sich jede Woche in Ruhe auf den Gegner vorbereiten und ist seit sechs Pflichtspielen ohne Niederlage. Setzt sich der Trend fort, droht den Dortmundern erstmals seit dem letzten Klopp-Jahr wieder Platz zwei im Revier. Muss der BVB um die Reviermeisterschaft 2018 bangen?mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Live-Ticker: Bundesliga

Wieder Naldo in der Nachspielzeit! Schalke mit spätem Ausgleich

FRANKFURT Eine überzeugende Hinrunde wollte der FC Schalke 04 mit einem Sieg bei Eintracht Frankfurt krönen. Am Ende wurde es ein 2:2-Unentschieden - das sich erneut wie ein Sieg anfühlte. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Defensivspieler

Coke wechselt bis Sommer auf Leihbasis zu Levante UD

GELSENKIRCHEN Der FC Schalke 04 leiht Defensivspieler Coke bis zum Ende der Saison an den spanischen Erstligisten Levante UD aus. Der 30-Jährige kommt bei den Königsblauen kaum zum Einsatz und soll in der Heimat Spielpraxis sammeln.mehr...

Live-Ticker: Bundesliga

Ein hartes Stück Arbeit: Schalke schlägt Augsburg

GELSENKIRCHEN Nach drei Unentschieden in Serie hat der FC Schalke 04 ein am Ende turbulentes Spiel gegen den FC Augsburg mit 3:2 (1:0) gewonnen. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.mehr...

Schalker Personal

Was Manager Christian Heidel in der Winterpause plant

GELSENKIRCHEN Noch drei Pflichtspiele hat der FC Schalke 04 bis zur kurzen Winterpause vor der Brust. Nach zehn Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage ist der Optimismus bei den Königsblauen groß, das Fußballjahr erfolgreich abschließen zu können. Dennoch geht der Blick schon weiter voraus.mehr...

Remis im Spitzenspiel

Schalke holt glücklichen Punkt gegen Mönchengladbach

Mönchengladbach Sowohl der FC Schalke 04 als auch Borussia Mönchengladbach verpassen im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Wieder mal im Mittelpunkt steht beim 1:1 der Video-Schiedsrichter. Beide Tore im Topspiel werden durch Akteure der Borussia erzielt.mehr...