Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL-Neuzugang

Alexander Iashvili unterschreibt

BOCHUM Es ist deutlich mehr als nur eine Spekulation, die sich zum Ende der vergangenen Woche von Baden auf den Weg zur Castroper Straße machte: Der VfL Bochum will Alexander Iashvili (34) vom Karlsruher SC verpflichten (RN berichteten am Samstag).

Alexander Iashvili unterschreibt

Alexander Iashvili soll in dieser Woche beim VfL Bochum unterschreiben.

Der offensive Mittelfeldspieler soll in dieser Woche beim VfL einen Vertrag unterschreiben, der zunächst auf ein Jahr befristet sein wird. Iashvili kommt ablösefrei zur Castroper Straße, da er nach dem Abstieg mit dem Karlsruher SC für die 3. Liga keinen Vertrag besaß.

Der Routinier zählte bei seinen Engagements in der 1. und 2. Bundesliga jeweils zu den Leistungsträgern in den Mannschaften, konnte in der gerade beendeten Spielzeit den Abstieg mit dem KSC aber auch nicht verhindern. Iashvili absolvierte für den VfB Lübeck, den SC Freiburg und den Karlsruher SC 412 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga und erzielte dabei 79 Tore. Für die georgische Nationalmannschaft spielte er bisher 67 Mal.

Hilfe für Gelashvili

Iashvilis Wechsel zum VfL Bochum macht durchaus Sinn. Der erfahrene Fußballer kann einerseits die Position einnehmen, die zuvor Giovanni Federico beim VfL ausfüllte, andererseits kann er helfen, seinen Landsmann Nika Gelashvili schneller in Bochum zu integrieren. Gelashvilis Start in Bochum unter den insgesamt schwierigen Umständen war alles andere als einfach. Mit Alexander Iashvili an seiner Seite sollte nun mit Beginn der neuen Saison der Integrationsprozess schneller vorangehen. Auch dieser Aspekt dürfte bei der Verpflichtung Iashvilis eine Rolle gespielt haben.

Hans-Peter Villis, Aufsichtsratsmitglied des VfL Bochum und Vorstandsvorsitzender des Energieversorgers EnBW, spricht am Montagabend (4.) in der rewirpower-Lounge an der Castroper Straße vor den Mitgliedern des Marketing-Clubs Bochum und den Partnern des VfL Bochum zum Thema Energiewende. Beginn ist um 19 Uhr.

Am Montag (4.) beginnt im Fanshop des VfL-Stadioncenter der Dauerkartenverkauf für die Saison 2012/13. Die gute Nachricht für die Anhänger: Die Preise für das Abo an der Castroper Straße bleiben stabil. Veränderungen ergeben sich bei den Erwachsenenkarten für den Familienblock und den Tageskarten am Spieltag. Der Dauerkartenverkauf startet heute um 10.30 Uhr im Fanshop. Zudem können Dauerkarten im Onlineshop unter www.vfl-bochum.de sowie im Callcenter unter der Rufnummer 01805/951848 (14 ct./Min.) gekauft werden.

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...