Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL Bochum in Aue

Felix Bastians: „Wir müssen schleunigst punkten“

Bochum Der VfL Bochum startete mit Aufstiegsambitionen in die Saison. Die Realität sieht für den Zweitligisten derzeit aber anders aus. Abstiegskampf ist aktuell angesagt. Umso wichtiger ist ein Sieg bei Ligakonkurrent Aue. Hoffnung auf einen Dreier macht die Rückkehr zweier Spieler.

Felix Bastians: „Wir müssen schleunigst punkten“

Der VfL Bochum befindet sich mit Trainer Jens Rasiejewski im Abstiegskampf. Foto: dpa

Vom Bundesligaaufstieg träumt beim VfL Bochum derzeit niemand mehr. Nach turbulenten Monaten droht der Mannschaft von Trainer Jens Rasiejewski nun sogar der Abstiegskampf. Ein Sieg am Sonntag bei Erzgebirge Aue (Anstoß 13.30 Uhr) ist also Pflicht.

Abrutschen auf Relegationsrang möglich

Denn verlieren die Bochumer in Sachsen oder holen nur einen Punkt, könnte der Revierklub als aktuell Vierzehnter der Zweitligatabelle bereits auf den Relegationsplatz abrutschen. „Wir befinden uns im Tabellenkeller und müssen schleunigst punkten. Das muss jeder begreifen“, sagt Felix Bastians, einer von wenigen Konstanten im Team des VfL.

Gemeinsam mit Stefano Celozzi und Tim Hoogland, der nach mehrwöchiger Verletzungspause in die Startelf zurückkehren wird, bildet er das Fundament der Defensive. Vorne ruhen die Hoffnungen auf die beiden Rückkehrer Robbie Kruse und Kevin Stöger. Beide haben zuletzt gefehlt, der Australier wegen einer Kniereizung, der Österreicher aufgrund einer Sperre.

BOCHUM Als Tabellen-14. empfängt Fußball-Zweitligist VfL Bochum am Samstag (13 Uhr/Sky) den Vorletzten, die SpVgg Greuther Fürth. Vor dem richtungsweisenden Spiel sprach VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter mit unserem Mitarbeiter Ralf Rudzynski über Trainer Jens Rasiewski und die Tabellensituation.mehr...

VfL: Riemann - Gyamerah, Hoogland, Bastians - Celozzi, Losilla, Janelt, Soares - Stöger - Hinterseer, Kruse

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...