Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

1:2 gegen Düsseldorf

Gündüz-Blackout kostet Bochum einen Punkt

BOCHUM Es war Feuer drin im Westschlager der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf. Im Gäste-Block brannte mehrfach Pyrotechnik, auf dem Rasen schenkten sich die Rivalen nichts - bis in die Nachspielzeit. In der entschied Ihlas Bebou die Partie, als er per Elfmeter zum 2:1 (0:1)-Sieg der Rheinländer traf.

24.556 Zuschauer sorgten für eine tolle Kulisse, lautstark feuerten die Fans ihre Teams an, die sich von der ersten Minute an einen intensiven Kampf lieferten. Bei der ersten echten Chance des VfL staubte Peniel Mlapa in der 43. Minute zum 1:0 für die Hausherren ab. Etwas schmeichelhaft, denn alleine Rouwen Hennings hätte die Fortuna in der 19., 20. und 21. Minute in Front schießen können.

Dawidowicz an den Pfosten

Dafür traf Hennings drei Minuten nach Wiederbeginn, als sein Volleyschuss nach Schmitz-Flanke über Latte und den Rücken von VfL-Keeper Manuel Riemann im Netz landete. Düsseldorf war nun am Drücker, doch der VfL hatte auch Pech, als Pawel Dawidowicz an den Pfosten köpfte (77.).

2. Bundesliga, 23. Spieltag: VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf 1:2 (1:0)

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.

Das passte in eine hektische Schlussphase, die kurz zuvor mit der Gelben Karte gegen Bochums Domink Wydra begonnen hatte. In der 89. Minute stand Wydra erneut im Blickpunkt, als er nach einem weiteren Foul die Ampelkarte kassierte.

Erste Heim-Niederlage

Für Bochum kam es allerdings noch schlimmer. In der Nachspielzeit ließ sich Selim Gündüz zu einem unnötigen Foul gegen Bebou am Strafraumeck hinreißen, Schiedsrichter Martin Petersen zeigte auf den Punkt, der Gefoulte selbst besiegelte die erste Heim-Niederlage der Bochumer.  

"In den letzten Minuten haben wir nicht mehr mit Kopf gespielt", sagte Bochums Mittelfeldspieler Anthony Losilla, der seinen Frust nicht verbergen konnte: "In so einem engen Spiel müssen wir cleverer sein." Das meinte auch VfL-Coach Gertjan Verbeek, der haderte: "Am Ende waren einige Spieler zu sehr mit sich selbst beschäftigt." Mit Blick auf den Strafstoß merkte Verbeek an: "Ein 1:1 wäre gerecht gewesen. Dann passiert so etwas, doch man muss sagen: Das ist unsere eigene Schuld."

"Sehr dumm von mir"

Die räumte Gündüz nach seiner Grätsche, die zur spielentscheidenden Szene geführt hatte, unumwunden ein: "Es war sehr dumm von mir, so dahin zu gehen - noch dazu in der letzten Minute. Den Elfmeter kann man geben. Ich nehme das auf meine Kappe und entschuldige mich bei den Fans und der Mannschaft."

TEAMS UND TORE
VfL Bochum: Riemann - Gyamerah (69. Dawidowicz), Hoogland, Bastians, Rieble - Losilla, Wydra - Gündüz, Wurtz, Quaschner (69. Weilandt) - Mlapa
Fortuna Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz - Sobottka - Iyoha (83. Bellinghausen), Gartner (89. Hoffmann) - Fink, Bebou - Hennings
Tore: 1:0 Mlapa (43.), 1:1 Hennings (48.), 1:2 Bebou (90.+3/Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)
Zuschauer: 24.556
Gelbe Karten: Gündüz (2) / Schmitz (2), Schauerte (2)
Gelb-Rote Karte: Wydra (90./wiederholtes Foulspiel)

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...