Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kommentar

VfL-Ausgliederung: Eine Entscheidung der Vernunft

BOCHUM Die Mitglieder des VfL Bochum haben den Weg frei gemacht, damit sich der Klub neu strukturieren kann. Das ist eine Entscheidung der Vernunft. In einer Zeit, in der das Geld immer stärker den Fußball regiert, ist das Modell als eingetragener Verein obsolet. Fußball-Nostalgiker können sich damit nicht anfreunden.

VfL-Ausgliederung: Eine Entscheidung der Vernunft

Die düsteren Zweitliga-Zeiten sollen für den VfL Bochum zu Ende gehen. Der Verein will wieder nach oben. Um die finanzielle Lücke zu den Topteams der Liga nicht zu groß werden zu lassen, planen die Bochumer die Ausgliederung der Profiabteilung.

Wer wettbewerbsfähig bleiben will, für den ist die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft alternativlos. Der VfL will nicht nur wettbewerbsfähig bleiben, er will mehr. Er will zurück in die 1. Bundesliga. Dafür müssen neue Einnahmequellen erschlossen werden. Das ist nun möglich.

Die Führungsriege konnte den Mitgliedern die Furcht vor einem Investor nehmen, der sich in das Tagesgeschäft einmischt. Nun fängt für die Verantwortlichen die eigentliche Arbeit an. Man darf gespannt sein, wen sich der VfL ins Boot holt.

BOCHUM Für Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist der Weg frei, um seine Profi-Abteilung ausgliedern und in eine Kapitalgesellschaft (GmbH & Co. KGaA) umwandeln zu können. Dafür haben bei der Jahreshauptversammlung am Samstag 80,19 Prozent der anwesenden Mitglieder gestimmt. Es folgten unschöne Szenen in der Jahrhunderthalle.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...