Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

2:2 gegen Borussia Dortmund

VfL holt Test-Remis - Trivago neuer Trikotsponsor

BOCHUM Das war ein gelungener Test: Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat im "kleinen Revierderby" gegen Borussia Dortmund ein überzeugendes 2:2 (1:0) erspielt und musste nur durch einen späten Doppelschlag der Borussen auf den Siegesjubel verzichten. Auch neben dem Platz überraschte der VfL - und präsentierte Trivago als neuen Trikotsponsor.

Fußball-Zweitligist VfL Bochum hatte rund um das Testspielderby gegen den BVB eine "kleine Überraschung" angekündigt. Zehn Minuten vor dem Anpfiff ließ der VfL die Katze aus dem Sack und stellte seinen neuen Trikotsponsor vor. Dieser ist ab sofort das Internet-Hotel-Vergleichsportal Trivago. Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aus Düsseldorf läuft zunächst für ein Jahr.  

Im A40-Duell gegen die Borussia feierte das neu bedruckte Trikot gleich seine Premiere - und Bochum eine insgesamt vielversprechende Generalprobe für den Ligastart am kommenden Freitag gegen St. Pauli. Bei toller Derby-Atmosphäre legte der VfL vor 24.000 Zuschauern eine 2:0-Führung durch die vor der Abwehr exzellenten Celozzi (39.) und Losilla (55.) vor. In der Schlussphase glichen die Gäste durch einen Doppelschlag von Castro (85.) und Pulisic (86.) immerhin noch zum 2:2-Endstand aus.

Atalan gibt Hinweise auf Liga-Start

Hinweise auf die Bochumer Anfangsformation für das erste Punktspiel gab das Derby auch. VfL-Coach Ismail Atalan sprach davon, dass  sicherlich "sechs, sieben Akteure, die gegen Dortmund begonnen haben", wohl auch gegen St. Pauli anfangen dürften. Neben Torhüter Riemann dürften das Gyamerah, Bastians und Hoogland in der Abwehrreihe sein, Losilla und Celozzi im Mittelfeld sowie Diamantakos im Angriff.

Testspiel: VfL Bochum - BVB 2:2 (1:0)

Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.
Bilder des Testspiels zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund.

TEAMS UND TORE
VfL: Riemann - Gyamerah (70. Canouse), Hoogland (46. Fabian), Bastians, Soares (46. Stöger) - Celozzi (70. Bandowski), Losilla (70. Weilandt), Saglam (46. Eisfeld), Merkel (41. Gündüz) - Diamantakos (70. Stiepermann), Mlapa (46. Wurtz)
BVB: Bürki (46. Reimann) - Passlack (75. Piszczek), Toprak (75. Subotic), Zagadou (75. Sokratis), Durm (60. Bartra) - Götze (46. Castro), Rode (75. Sahin), Schürrle - Mor (75. Dembele), Isak (75. Aubameyang), Pulisic
Tore: 1:0 Celozzi (39.), 2:0 Losilla (55.), 2:1 Castro (85.), 2:2 Pulisic (86.)

 

Zum ausführlichen Spielbericht geht es hier:

BOCHUM Borussia Dortmund bleibt ein gern gesehener Gegner im Ruhrgebiet. Nach dem 2:3 bei RW Essen bescherte der BVB auch dem VfL Bochum ein volles Stadion. Die drohende Niederlage vermieden die Schwarzgelben beim 2:2 (0:1) erst durch einen Doppelschlag in der Schlussphase. Was die eigene Leistung anbelangt, blieben die Schwarzgelben weit hinter den eigenen Erwartungen zurück.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

1:0-Sieg beim Jahn

Bochum feiert in Regensburg zweiten Sieg in Serie

Regensburg Der VfL Bochum feiert den zweiten Sieg in Serie. Durch den 1:0-Erfolgbei Jahn Regensburg setzt sich die Mannschaft von VfL-Trainer Jens Rasiejewski erst einmal von den Abstiegsplätzen ab und findet sich nun im Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga wieder. Das Tor des Tages fällt schon früh.mehr...

Vertrag bis 2019

Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum hat die Trainerfrage geklärt: Jens Rasiejewski bleibt Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten. Der 42-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.mehr...

2:1 gegen Union Berlin

Hinterseer beendet die Negativserie des VfL Bochum

BOCHUM Der VfL Bochum beendet seine Negativserie mit fünf Spielen in Serie ohne Sieg. Beim 2:1 (1:1)-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin sichert Lukas Hinterseer den späten Dreier.mehr...

Krise beim VfL

Finstere Wolken in Bochum über der Castroper Straße

Bochum Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Nur 17 Punkte hat der VfL Bochum in dieser Saison gesammelt. Lediglich ein Tor trennt den Revierklub vom Relegationsrang 16, den Dynamo Dresden derzeit belegt. Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis sorgt sich um den VfL - und kündigt Entscheidungen in der Winterpause an.mehr...

1:1 bei Erzgebirge Aue

VfL Bochum steckt weiter im Tabellenkeller fest

Aue Der VfL Bochum kommt in der 2. Bundesliga nicht vom Fleck. Bei Erzgebirge Aue holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Durch den Sieg von Konkurrent 1. FC Heidenheim am Freitag rutschte der VfL auf Platz 15 und könnte im Falle eines hohen Sieges von Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf am Montag auf den Relegationsrang zurückfallen.mehr...