Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Schützenfest in Barle-Unterortwick

Christian Dirking regiert

AHAUS Christian Dirking ist neuer König des Schützenvereins Barle-Unterortwick. Bei bestem Schützenfestwetter hatten sich am Samstagmittag einige hundert Besucher auf dem Schützenplatz Barle versammelt, um den heißen Kampf um die Königswürde live mitzuverfolgen.

/
Das neue Königspaar des Schützenvereins Barle-Unterortwick: Christian Dirking (3.v.r) und Renate Wellers (3.v.l.) mit den Ehrenpaaren Alexandra Bohmert und Alfred Bohmert sowie Stefanie Dirking und Manfred Wellers (r.).

Geschafft! Der neue Schützenkönig reißt die Arme hoch.

Über 240 Mal wurde auf den Vogel geschossen. Da machten es sich die Besucher doch gerne bequem.

Während der Musikverein Wüllen in gewohnter Manier für die musikalische Unterhaltung sorgte, traten mit Christian Dirking und Manfred Wellers zwei heiße Aspiranten nach der letzten großen Feuerpause um halb zwei in Wettstreit um die Regentschaft des Schützenvereins Barle-Unterortwick.

Feuerpause

Wer würde sich durchsetzen und damit die Nachfolge von Andreas Vortkamp antreten? Auf eine Antwort mussten die Besucher allerdings noch eine Weile warten. Die Überreste des hölzernen Federviehs fest im Visier, feuerten die Schützen ihren heißen Favoriten Manfred Wellers mit "Manni, gib alles"-Rufen nach der letzten großen Feuerpause an.

Manfred Wellers gab alles, brachte den Vogel das ein oder andere Mal sogar ordentlich zum Wackeln und schoss schließlich eine leichte Kerbe in das hölzerne Federvieh. Damit war der Weg frei für seinen Freund und Kontrahenten. Schießmeister Matthias Feldhaus hatte bereits 246 Mal nachgeladen, als Christian Dirking die letzten Überreste des Vogels um 14.02 Uhr zu Boden streckte.

Schützenfest Barle

Das neue Königspaar des Schützenvereins Barle-Unterortwick: Christian Dirking (3.v.r) und Renate Wellers (3.v.l.), mit den Ehrenpaaren Alexandra Bohmert unnd Alfred Bohmert sowie Stefanie Dirking und Manni Wellers (r.).
Geschafft! Der neue König Christian Dirking reißt die Arme hoch.
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Der neue König: Christian Dirking
Schützenfest in Barle-Unterortwick
Schützenfest in Barle-Unterortwick

"Oh la la, wir haben einen König", jubilierten die Schützen und eilten herbei, um dem frisch gebackenen König zu gratulieren. An Christian Dirkings Seite regiert Renate Wellers, die er zur Königin erkor. Den Thron komplettieren die Ehrenpaare Stefanie Dirking und Manfred Wellers sowie Alexandra Bohmert und Alfred Bohmert.

Nach getaner Arbeit soll man feiern, und das tat der Schützenkönig des Jahres 2017 samt Gefolge abends dann auch beim traditionellen Krönungsball mit der Big Band Livestyle aus Wüllen.

Angelika Hoof

 

 

Fotostrecke Mehr Bilder vom Schützenfest in Barle-Unterortwick

www.muensterlandzeitung.de

/
Das neue Königspaar des Schützenvereins Barle-Unterortwick: Christian Dirking (3.v.r) und Renate Wellers (3.v.l.) mit den Ehrenpaaren Alexandra Bohmert und Alfred Bohmert sowie Stefanie Dirking und Manfred Wellers (r.).

Geschafft! Der neue Schützenkönig reißt die Arme hoch.

Über 240 Mal wurde auf den Vogel geschossen. Da machten es sich die Besucher doch gerne bequem.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abitur nach 13 Jahren

Schulleiter freuen sich auf G9

Ahaus Die Schulleiter Michael Hilbk und Ulrich Walters begrüßen die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Doch sie stellen auch Forderungen.mehr...

Schlittschuhlaufen im Dezember

Stadt organisiert überdachte Eisfläche

AHAUS. Es wird doch noch etwas mit dem Ahauser Winterzauber: "Auf dem Rathausplatz wird es im Dezember eine überdachte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen und Schlindern geben." Das gab die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag bekannt.mehr...

Eisbahn in der Innenstadt

"Eislaufen geht auch im Januar"

AHAUS Die Stadt ist auf der Suche nach einer Eisbahn für die Weihnachtszeit. Doch den „Winterzauber“ muss es nicht nur im Dezember geben.mehr...

Eper Straße

Anlieger wollen Leitplanke zurück

GRAES Deutlich zu schnell fahrende Lastwagenfahrer, die ständig Leitpfosten abrasieren. Ein Radweg entlang der Eper Straße, der nur unter Gefahr zu benutzen ist. CDU-Ratsfrau Margret Enste berichtete am Mittwochabend in der Sitzung des Rates von einer äußerst gefährlichen Verkehrssituation an der Kreisstraße 20 in Höhe des Friedhofes. Wir haben für eine Bestandsaufnahme am Donnerstagvormittag mit Anliegern gesprochen.mehr...

Extra-Aufführung am Sonntag

Bühne frei für Musical-AG

AHAUS Diesem Wochenende haben die Aktiven der Musical-AG der Canisiusschule entgegengefiebert: Das Stück "Die Schöne und das Biest" wird aufgeführt. Weil der Andrang nach Karten so groß ist, gibt es eine Extra-Vorstellung am Sonntag. Wir waren am Mittwoch bei der Generalprobe dabei.mehr...

„Ein tragischer Unfall“

Busfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht

AHAUS Eine 48-jährige Busbegleiterin aus Ahaus war im Januar dieses Jahres am Scheelenkamp zwischen einem rückwärts fahrenden Bus und einer Laterne eingequetscht worden und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer des Busses musste sich am Montag wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten.mehr...